Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Top Qualität: Badeseen bereit für Schwimmer
Hannover Meine Stadt Top Qualität: Badeseen bereit für Schwimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.05.2017
KÜHL ABER Gut: Die Rentnerin Inge (77) zog schon gestern erste Bahnen im Altwarmbüchener See. Bettina Tecklenburg nahm die Proben. Ergebnis: Das Wasser ist
Anzeige
Hannover

 Am kommenden Montag startet die Badesaison. Auch wenn die Temperaturen noch nicht zum Baden einladen. Dienstag kontrollierte die Region Hannover im Altwarmbüchener See die Wasserqualität. Auch Niedersachsens Gesundheitsministerin Cornelia Rundt kam vorbei.

Insgesamt ist die Region für 23 Badeseen in und um Hannover zuständig. Bereits seit Anfang des Monats sind die Wasserkontrolleure im Einsatz. Mustafa Yilmaz, Leiter des Fachbereichs Gesundheit bei der Region, ist zufrieden mit den ersten Proben: „Die Ergebnisse sind einwandfrei. Wir haben 20 ausgezeichnete Seen, der Rest bekommt die Note gut.“ Auch der Maschsee und der Altwarmbüchener See haben beste Wasserqualität. Letzterer hatte am Dienstag übrigens nur 13,5 Grad. Rentnerin Inge (77) schreckte das nicht ab. Sie schwamm am Mittag eine Runde im See. „Im März habe ich meine Badesaison hier schon eröffnet.“

Regionspräsident Hauke Jagau ist stolz über die Vielzahl der guten Naturbadeseen in der Region: „Das sind tolle Orte zum Erholen und Freude haben.“ Sobald die Badesaison offiziell gestartet ist, entnehmen die Wasserkontrolleure in regelmäßigen Abständen Proben, um frühzeitig krankmachende Keime oder sogar Blaualgen zu erkennen. „Überschreiten die Proben die bakteriologischen Grenzwerte, sprechen wir ein Badeverbot aus“, so Amtsarzt Yilmaz. Großen Einfluss auf die Wasserqualität habe vor allem das Wetter, so der Mediziner: „Je wärmer es ist, desto mehr Keime treten auf.“

Auch der Großteil der Gewässer im Rest von Niedersachsen hat übrigens eine sehr gute Qualität, ergänzte Ministerin Rundt: „An 242 von 271 Badestellen ist das Wasser ausgezeichnet. Damit steht einem ungetrübten Badespaß an Nordsee, Flüssen oder Binnenseen nichts entgegen.“

Von Britta Lüers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige