Navigation:
Schießerei

Tödlicher Streit um Schulden

Schießerei in Groß-Buchholz am Donnerstagabend: Ein 56-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Später erschoss der Täter sich offenbar selbst.

HANNOVER. Im Streit um Schulden hat ein 47 Jahre alter Mann in Hannover seinen ehemaligen Geschäftspartner mit Schüssen lebensgefährlich verletzt und sich anschließend das Leben genommen.

Der Täter hatte dem 56-Jährigen am Donnerstagabend am Hauseingang aufgelauert, teilte die Polizei am Freitag mit. Als der Mann fliehen wollte, schoss er ihm mehrfach in den Unterleib. Nach einer Notoperation ist der Zustand des Mannes inzwischen stabil. Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot und einem Hubschrauber nach dem Täter.

Nach dem Hinweis eines Anwohners fanden Polizisten den Schützen schließlich am Freitagmorgen im Vorort Langenhagen auf einer Parkbank sitzend. Augenscheinlich hatte sich der Mann selber erschossen. Es gebe keine Hinweise, dass ein Fremder den Mann erschossen habe. lni


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok