Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Tipps für's Wochenende
Hannover Meine Stadt Tipps für's Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 13.01.2018
Anzeige

Gipfeltreffen der Karnevalspaare

Das wird ein närrisches Wochenende! Das Komitee hannoverscher Karneval lädt Sonnabend ab 11.11 Uhr zum „Tollitätengipfel“ in den Hangar No. 5 (Völgerstraße 5). Hinter dem Wort verbirgt sich das Treffen aller niedersächsischen Prinzenpaare. Mit dabei sind natürlich die Glades vom Verein Eugenesen Alaaf aus Mittelfeld: Prinz Sascha I., ihre Lieblichkeit Claudia I., seine Kindertollität Prinz Jason I. und ihre Kinderlieblichkeit Prinzessin Fiona I. sind quasi die Gastgeber – zum ersten Mal stammen alle Mitglieder der Prinzenpaare aus einer Familie. Erwartet werden auch die Langenhagener Fuhbuschkönigin, der Döhrener Prinz, Karnevalspaare aus Hameln, Einbeck und Papenburg. Tickets für die Veranstaltung (dauert etwa bis 15.30 Uhr) kosten 35 Euro – ein Schlemmerbuffet ist inklusive.
Tipp: Wer noch keine Verkleidung für die Karnevalssaison hat, könnte Sonntag ab 15.11 Uhr beim Kostümverkauf der Lindener Narren in der Narhalla (Konrad-Hänisch-Straße 3b) fündig werden.

Klimaschutz macht Spaß: Kinderaktion in der VHS

Das wird eine „Gradwanderung“: Die Klimaschutzagentur der Region Hannover lädt Sonnabend von 13 bis 17 Uhr zu einem Familiennachmittag in den Saal der Volkshochschule (Burgstraße 14) ein. Thema: „Klima erforschen, verstehen, schützen“, dazu wird eine Ausstellung der Deutschen Klima-Stiftung gezeigt. Lili Löwenmaul und Claudius Immergrün vom Büro für Naturetainment informieren die Kinder spielerisch: Wie viel Watt werden beim Treppensteigen geleistet? Welches Licht braucht eine Solarzelle? Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Coverband perfektioniert Dire-Straits-Hits

Diese Klassiker kann fast jeder Mittvierziger mitsingen: „Walk of Life“, „Sultans of Swing“ oder „Money for nothing“ sind Hits der Dire Straits. Sonnabend ab 21 Uhr kommen diese Songs auf die Bühne der Blues Garage  (Industriestraße 3) in Isernhagen – sie werden präsentiert von der europaweit am meisten gebuchten Coverband. Die „Dire Strats“ haben den perfekten Draht zum Publikum, ihren Sound haben sie in mehr als 500 Konzerten perfektioniert. Der Eintritt zum Konzert kostet 20 Euro im Vorverkauf, 22,50 Euro an der Abendkasse.

Schauriges Musical

Ein Klassiker auf der Bühne: „Das Phantom der Oper“ kommt in der Neuinszenierung von Deborah Sasson und Jochen Sautter am Sonntag auf die Bühne des Theaters am Aegi. Das Musical hält sich eng an die Romanvorlage von Gaston Leroux, Sängerin Sasson hat bekannte Opernzitate eingebunden, außerdem wird dank interaktiver Multimedia-Technik eine schaurig-schöne Stimmung erzeugt. Beginn der Vorstellung ist um 18 Uhr (Einlass ab 17 Uhr), Karten kosten 51,40 bis 74,40 Euro.

Tanz im Pavillon

Die Veranstalter kündigen den „kreativen Overload“ an: Sonnabend ab 15.30 Uhr geht es im Pavillon (Lister Meile 4) beim „Live Message“-Festival um  mehr als Tanz. Auf die Bühne kommen etwa 350 Tänzer und Musiker,  Miri Link (Tanzschule Link2Dance) und Kati Heininger haben auch Stars der Szene wie Fernanda Brandao eingeladen, außerdem DJs, Rapper und Künstler. Tickets kosten 21,80 Euro.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2000 Fans in der Swiss-Life-Hall feierten ihre Altstars – die einstigen DDR-Helden von Puhdys, City und Karat begeisterten mit ihren Hits, neuen Liedern und Gaststar Matthias Reim.

15.01.2018

Bei der Üstra musste Vorstand Wilhelm Lindenberg vorzeitig gehen. Der Karnevalsverein in Ricklingen will ihn trotzdem zum Ehrensenator ernennen. Doch nicht alle sind davon begeistert.

15.01.2018

Die Proteste halten an. LKA spricht von einer „Gefährdungsanalyse“, die den Geleitschutz bei der Abreise aus Hannover gerechtfertigt hätte.

15.01.2018
Anzeige