Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Tipps für den Sonnabend in Hannover
Hannover Meine Stadt Tipps für den Sonnabend in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 11.01.2019
Quelle: RND-Collage

Dieter Nuhr in der Swiss Life Hall

Mit seinem aktuellen Programm "Nuhr hier, nur heute" ist Dieter Nuhr unterwegs und besucht dabei auch Hannover. Am Sonnabend tritt der Kabarettist in der Swiss Life Hall auf. Tickets für die Show finden Sie im NP/HAZ-Ticketshop.

Wer ist die Schönste im Bundesland?

Wer hat das Zeug dazu, die Noch-Miss-Niedersachsen Ioanna Palamarcuk abzulösen? Am Sonnabend um 14 Uhr wird in der Ernst-August-Galerie (Erdgeschoss) die Miss Niedersachsen 2019 gesucht. Die Teilnehmerinnen müssen in zwei Durchgängen Model-Qualitäten beweisen: einmal in Abendmode, einmal in einem sommerlichen Look. Schon gegen 16 Uhr wird sich die achtköpfige Jury festlegen, wer für ein Jahr die Schönste im Bundesland sein wird. Die Gewinnerin fliegt vom 7. bis 14. Februar ins Missen-Camp nach Fuerteventura und macht sich mit anderen Landessiegerinnen fit für die Wahl zur Miss Germany. Mit dabei sind: Jo-Ann Bornträger aus Bissendorf und die Altgarbsenerin Sandra Leopold.

Wintervarieté Sông Trang in der Orangerie

Letzte Chance für Fans des Varietés sich die Show "Sông Trang - Wenn der Mond sich im Fluss spiegelt" anzusehen. Noch bis Sonntag wird das Stück in der Orangerie Herrenhausen gezeigt. Die „Vietnam Circus Federation“, das Cie Xich-Lo und der GOP Regisseur Knut Gminder haben ein Stück entwickelt was einen Einblick in die vietnamesische Seele bieten soll.

Live Message Festival 2019

Beim Urban Dance Festival am Sonnabend im Pavillon geht es hoch her. Rund 300 Tänzer und Musiker werden ihre Auftritte zu einer großen Show verschmelzen lassen. Dazu wird es am Sonntag experimentell. Die Künstler versuchen in einem Live Battle mit ihren Tanzkunststücken gegeneinander anzutreten.

Wo Vampire Nüsse knacken

Voll auf die Nüsse: Choreograf Fredrik Rydman verschränkt bei „The Nutcracker reloaded“ Tschaikowski und Popkultur, Ballett und Streetdance – nicht wundern, wenn hier auch Vampire tanzen und Darth Vader und Super Mario ein Stelldichein geben. Das Ergebnis ist so respektlos wie mitreißend. Erleben kann man es im Theater am Aegi: am Sonnabend ab 19, am Sonntag ab 14 Uhr. Karten kosten 55,90 bis 73,90 Euro.

Filme von Fridoon Joinda

Das Kino im Sprengel zeigt am Sonnabend die Kurzfilme des afghanischen Filmemachers Fridoon Joinda über die Situation Geflüchteter in Griechenland. Zu Gast ist die Produzentin Valeria Hänsel. Vorgeführt werden die Filme "Nice Lie" und "Reality...". Los geht es um 20:30 Uhr.

Eine Geschichte aus 1002. Nacht

Dieses Wiedersehen macht Freude: Zum dritten Mal gastiert Ausnahmeschauspielerin Sophie Rois („Drei“) mit einer Lesung im Schauspielhaus. Diesmal widmet sie sich Joseph Roths „Die Geschichte von der 1002. Nacht“. Die spielt im Wien vor Beginn des Ersten Weltkrieges, wurde geschrieben am Vorabend des Zweiten Weltkriegs und ist aktueller denn je. Unruhige Zeiten – zu erleben am Sonnabend ab 19.30 Uhr. Karten: 25 Euro.

Musik und Texte rund um Multitalent Schweitzer

Orgel- und Saxofontöne erklingen bei der kostenlosen Veranstaltung „Ohren auf für Albert Schweitzer“. Das Albert-Schweitzer-Familienwerk ehrt das Multitalent Sonnabend ab 18 Uhr in der Marktkirche. Zu den Musikstücken wird vorab ein musikhistorischer Rahmen gesetzt, per Video wird das Spiel der Musiker Axel LaDeur und Thomas Zander (unter anderem Bach und Debussy) auf eine Großleinwand übertragen. Schüler der IGS Bothfeld ergänzen die Veranstaltung mit humorvollen Lesungen aus den Jugendjahren Schweitzers.

Christian Friedels Lieblingsrolle

Man kennt Christian Friedel als Schauspieler aus Filmen wie „Das weiße Band“ und „Elser“ sowie aus Serien wie „Babylon Berlin“. Doch seine vielleicht liebste Rolle ist die des Sängers: Mit seiner Band Woods of Birmam gastiert das ehemalige Ensemblemitglied des Schauspiel Hannover am Sonnabend im Lux am Schwarzen Bären. Geboten wird melancholischer Indiepop. Los geht es um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 23 Euro.

Winter-Zoo Hannover

Der Zoo in Hannover steht noch bis zum 3. Februar im Zeichen des Winters. Die Wiese an Meyers Hof ist eine Eislaufbahn und in der Kinderlandschaft Mullewapp steht der Rodelberg.Abgerundet wird die Winterlandschaft mit  Marktständen und einem Karussell. Ab 16 Uhr ist der Eintritt im Winter-Zoo frei.

Essen gehen in Hannover: Welches Restaurant soll es sein?

Haben Sie Lust, mal wieder in Hannover essen zu gehen? Und wollen Sie vielleicht mal etwas Neues ausprobieren? Auf dieser Karte finden Sie die gesammelten Restaurant-Tests der Redaktion.

Lust auf ein schönes Frühstück?

Warum nicht mal (wieder) gemütlich mit Freunden auswärts essen gehen! Doch wo lässt sich das erste Mahl des Tages in Hannover am besten genießen? Wir haben die schönsten Frühstück-Cafés in Hannover gesammelt. Unsere Übersicht finden Sie hier. 

Wohin bei Sonnenschein in Hannover?

Die Sonne scheint. Hier können Sie den goldenen Herbst in Hannover genießen.

Wohin bei schlechtem Wetter in Hannover?

Das Wetter lädt nicht gerade zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Das können Sie bei schlechtem Wetter in Hannover unternehmen.

Hannover kostenlos erkunden

Wer gar kein Geld ausgeben, dabei aber besonders viel erleben möchte, hat in Hannover einige Möglichkeiten. In dieser Galerie finden Sie Tipps, wie man Hannover entdecken kann, ohne dass man dafür viel Geld ausgeben muss.

Charmante Orte, freier Museumseintritt oder kostenlose Fortbildungen – wie man in Hannover für wenig Geld viel erleben kann, haben wir hier in dieser Galerie zusammengetragen.

...und ansonsten

Oper

19.30 Uhr: Opernhaus (Opernplatz 1)  La traviata, Oper von Giuseppe Verdi.

Theater

17, 20.15 Uhr: Neues Theater (Georgstr. 54) Ein Mann mehr ist noch zuwenig, Komödie.
19.30 Uhr: HMTMH, Studiotheater (Expo-Plaza 12) Die Gärten des M. Foucault.
20 Uhr: Hinterbühne (Hildesheimer Str. 39a) Passagier 23, Psychothriller.
20 Uhr: Theater an der Glocksee (Glockseestr. 35) Das Knurren der Milchstraße.
20 Uhr: Theater am Aegi (Aegidientor-platz 2) The Nutcracker Reloaded, Tchaikovsky meets Street Dance.

Varieté, Kabarett

15, 18 Uhr: Pavillon (Lister Meile 4) Live Message – Urban Dance Festival.
17, 20 Uhr: Orangerie (Herrenhäuser Str. 3) Sông Trang, Wintervarieté.
18.30, 21.30 Uhr: GOP (Georgstr. 36) Grand Hotel, Varieté.
20 Uhr: Swiss-Life-Hall (Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 8) Dieter Nuhr.
20 Uhr: Faust, Warenannahme (Zur Bettfedernfabrik 3) Die Improkokken.

Jazz, Rock, Pop

20 Uhr: Krü's Kulinarische Sportsbar (Schlägerstr. 1) Buddy and the Cruisers.
20 Uhr: Café Glocksee (Glockseestr. 35) Hodja.
20.30 Uhr: Alter Bahnhof Anderten (An der Bahn 2) BB & The Blues Shacks, Blues.
21 Uhr: Brauhaus Ernst August (Schmiedestr. 13) Brauhaus Live zur Domotex.
21 Uhr: Blues Garage (Industriestraße 3–5, Isernhagen) A Tribute To Dire Straits.
21 Uhr: Frosch (Franz-Nause-Str. 3) The Roomers, Rock.
21 Uhr: Strangriede Stage (Engelbosteler Damm 106) Broken Bone Ballad, Rock.

Party

20 Uhr: Kulturpalast Linden (Deisterstr. 24) KP in Colours, LGBT+ Party.
21 Uhr: Heartbreak Hotel (Reuterstr. 5) Auf der Reuterbahn ...
21 Uhr: Capitol (Schwarzer Bär 2) Forever Young.
23.59 Uhr: Faust 60er Jahre Halle (Zur Bettfedernfabrik 3) Rock Arena.

Museen und Galerien

Kestnergesellschaft (Goseriede 11, Sa, So 11–18 Uhr): Teresa Burga, Aleatory Structures (bis 3.2.). Nevin Aladag, Teil 2: Social Fabric (bis 3.2.).
Kunstverein Hannover (Sophienstr. 2, Sa 12–19 Uhr, So 11–19 Uhr): Slavs and Tatars, Installationen, Klang-Arbeiten und Performances (bis 27.1.).
Landesmuseum (Willy-Brandt-Allee 5, Sa, So 10–18 Uhr): Max Slevogt, Retrospektive.
Leibniz-Fachhochschule Hannover (Expo Plaza 11, Sa 8–20 Uhr): Elena Gerasimov und Carlotta Meister, Strömungen.
Museum Schloss Herrenhausen (Herrenhäuser Str. 5, Sa, So 11–16 Uhr): Draußen, Landschaften der globalen Verstädterung.
Museum Wilhelm Busch (Georgengarten 1, Sa, So 11–18 Uhr): Bernd Pfarr, Die wilde Schönheit der Auslegeware. Alles Liebe?! Die Komik in Paarbeziehungen (bis 17.2.).
Neues Rathaus (Trammplatz 2, Sa, So 10-18 Uhr): Trans* in der Arbeitswelt.
Sprengel Museum (Kurt-Schwitters- Platz 1, Sa, So 10–18 Uhr): Florentina Pakosta. Benjamin Bergmann, The Revolution will not televised. Gestaute Kräfte. Delia Jürgens: The Future is but a second away.
Theatermuseum (Prinzenstr. 9, So 14–19.30 Uhr): Falco, in Gars am Kamp. Peter Brüchmann, Schauspielerinnenfotografien. Der Fotograf Willi Burgdorf.

Führungen, Eröffnungen

15 Uhr: Kestnergesellschaft (Goseriede 11) Führung durch die Ausstellungen.
15 Uhr: Museum Wilhelm Busch (Georgengarten 1) Einführung in die Acrylmalerei, Workshop für Jugendliche.

Vorträge, Lesungen

15 Uhr: Leonardo Hotel (Tiergartenstr. 117) Theodor Fontane: Mathilde Möhring.
19.30 Uhr: Schauspielhaus (Prinzenstr. 9) Sophie Rois liest: Die Geschichte von der 1002. Nacht, von Joseph Roth.

Veranstaltungen

14 Uhr: Ernst-August-Galerie (Ernst-August-Platz 2) Wahl der Miss Niedersachsen 2019.

Kinderkrams

15 Uhr: Kestnergesellschaft (Goseriede 11) Kestnerkids machen Kunst, ab vier Jahren.
15, 17 Uhr: Kleiner Sendesaal des NDR (Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22) 2. Zwergenkonzert, Kinderkonzert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!