Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Weniger Temposünder unterwegs
Hannover Meine Stadt Weniger Temposünder unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 28.08.2018
Quelle: dpa
HANNOVER

Die wiederholten Verkehrskontrollen entlang der A2 in der Region Hannover und in angrenzenden Landkreisen haben bei Autofahrern offenbar Wirkung gezeigt: Bei erneuten Kontrollen über mehrere Tage in der vergangenen Woche registrierte die Polizei diesmal rund 400 Verstöße –und damit deutlich weniger als in den Vorwochen, teilte die Behörde mit. Zu Beginn der Kontrollen hatte es noch über 1000 Verstöße gegeben, vor allem wurde deutlich zu schnell gefahren.

Kontrolliert haben die Beamten schwerpunktmäßig jetzt zwischen den Anschlussstellen Wunstorf-Luthe und Wunstorf-Kolenfeld sowie Bothfeld und Langenhagen. Im Mittelpunkt hatten dabei erneut Tempokontrollen, Sicherheitsabstand und Einhaltung von Überholverboten gestanden, Ergebnis: 225 Tempoverstöße wurden registriert, die meisten Autofahrer fuhren bis zu 25 km/h zu schnell, so die Polizei. Drei Autofahrer waren mit bis zu Tempo 50 zu schnell unterwegs –auf sie kommt ein Fahrverbot zu, teilte die Polizei weiter mit. Unter den Temposündern waren auch 23 LKW-Fahrer.

Zu nah auf den Vordermann aufgefahren sind ferner 123 Fahrzeugführer, darunter 36 LKW-Fahrer. Weitere 40 Mal hielten sich Autofahrer nicht an das Überholverbot. Unter diesen 40 waren laut Polizei 22 LKW-Fahrer. Und: 13 Autofahrer erwischte die Polizei beim Telefonieren am Handy während des Autofahrens. Trotz des allgemeinen Rückgangs der Verstöße will die Polizei weiter entlang der A2 kontrollieren.

Von Andreas Voigt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!