Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Tag der Abrechnung nach Fünf-Euro-Gottesdienst
Hannover Meine Stadt Tag der Abrechnung nach Fünf-Euro-Gottesdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 14.12.2009
Endlich volles Haus: Im September gab es in der Lutherkirche fünf Euro für jeden.

Hannover. Die Nordstädter Kirchengemeinde hatte Mitte September unter dem Motto „Geschenkte Gaben“ das Geld mit der Bitte verteilt, es sinnvoll einzusetzen. Die meisten Kirchgänger spendeten den göttlichen Geldsegen oder vervielfachten ihn, indem sie mit dem Geld etwas herstellten und weiterverkauften, erzählten sie ihrem Pfarrer am Sonntag. Wie viel Geld mit den 319 verteilten Scheinen insgesamt für einen guten Zweck generiert wurde, muss der Pfarrer noch ausrechnen. „Die Summe hat sich mindest verdreifacht“, schätzt Pfarrsekretärin Petra Bonge.

Mit der Aktion griff die Kirche das Gleichnis „Von den anvertrauten Pfunden“ aus dem Lukas-Evangelium auf. Darin vertraut ein Fürst seinen Knechten Geld an und prüft anschließend, wie sie damit umgegangen sind. Fantasie bewiesen die Gottesdienstbesucher in Hannover allemal: „Eine Gottesdienstbesucherin hat mit den fünf Euro Ringelblumensalbe hergestellt und verkauft“, sagte Bonge. Das Geld habe sie verzehnfacht und es dann der Schule ihres Sohne als Spende gegeben. Die Schule unterstützt andere Waldorfschulen im Ausland.

Eine pfiffige Idee hatten die Eltern eines Hochzeitspaares. Für zehn Euro kauften sie eine Gedenkmünze. „Die Münze haben sie dann auf der Hochzeitsfeier versteigert“, erzählte Bonge. Ergebnis der Versteigerung: 146 Euro. Das Geld wollten sie spenden. Seine Überredungskunst hat ein zehnjähriger Junge erfolgreich unter Beweis gestellt. Er habe Freunde dafür begeistert, auch zu spenden. „Rund 50 Euro gingen so an die Nordstädter Kindertafel“. Ein anderer Besucher kaufte Briefmarken für Gefängnisinsassen. Bonge selber war auch aktiv: „Ich habe Badesalz hergestellt und auf Basaren verkauft. 58 Euro habe ich zusammenbekommen.“ lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr Wald in Hannover – im Frühjahr will die Stadt vorstellen, welche Flächen aufgeforstet werden könnten.

13.12.2009

Rund 120 gewalttätige Fußballfans haben sich am Samstagabend im Hauptbahnhof von Hannover Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Dabei setzten die Beamten Schlagstöcke und Pfefferspray gegen die sogenannten Hannover Ultras ein.

13.12.2009

Ein Radfahrer ist am Samstag beim Überqueren der Bundesstraße 6 in Hannover von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

13.12.2009