Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Tablets, Apps und E-Paper im neuen Madsack Media Store
Hannover Meine Stadt Tablets, Apps und E-Paper im neuen Madsack Media Store
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:11 13.10.2011
Anzeige
Hannover

Das Anzeigerhochhaus: ein Ort wie geschaffen für Mediengeschichte. So hetzten hier in der Nachkriegszeit britische Kommissare durch die Gänge, um dem „Spiegel“ wegen kritischer Berichte die Lizenz zu entziehen – Herausgeber Rudolf Augstein versteckte sich in der Garderobe.

Heute sieht die Bedrohung für Printmedien anders aus: Gerade jüngere Menschen verzichten auf gedruckte Zeitungen und wandern ab ins Internet. Aber vielleicht wurde ja am Donnerstag wieder ein Kapitel Mediengeschichte geschrieben im Anzeigerhochhaus. Die Mediengruppe Madsack stellte den ersten Media Store vor: eine deutschlandweit einmalige Geschäftsidee, die den Zeitungen und ihren Lesern den Weg in die Zukunft weisen soll. Sonnabend eröffnet der neue Shop an der Langen Laube, wo hochmoderne Tablet-PCs mit digitalem Neue-Presse-Abo und ganz viel Service angeboten werden.

Zur Galerie
Im neuen Madsack-Media-Store gibts Komplettlösungen inklusive iPad und Tageszeitung.

„Es geht darum, wie wir mit dem Medienwandel umgehen“, sagt Herbert Flecken, Vorsitzender der Madsack-Geschäftsführung. Wie wollen junge Menschen ihre Zeitung erleben? Worauf wollen ältere Leser nicht verzichten? Bei der Suche nach Antworten auf diese Fragen ist die Idee für den Media Store geboren: Man nehme die technisch besten Geräte, die es derzeit gibt, und verschnüre sie mit einem Rundum-sorglos-Paket für Nutzer und Leser.

So puristisch das Mobiliar, so klar auch die Angebote: Hardware plus Datentarif plus Apps und Service. Alles komplett, und vor allem: Alles aus einer Hand. Flecken: „Sie müssen dafür nicht in fünf Geschäfte laufen. Sie können sofort loslegen.“

Etwa mit dem E-Paper-Programm der NP Ihre Zeitung an fast jedem Ort der Welt lesen. Außerdem ist die App „so.“ bereits vorinstalliert. Dahinter verbirgt sich eine brandneue digitale Sonntagszeitung, die exklusiv für Tablets erscheint.

Doch das Wichtigste ist: Service. „Wir wollen unseren Kunden genau sagen, was sie mit den Geräten alles machen können“, sagt Flecken. Wer in den Laden kommt, wird intensiv beraten. Und wer den Laden verlässt, kann immer noch auf Hilfe zählen: Im Anzeigerhochhaus werden Schulungen angeboten – niemand, egal welchen Alters, muss Angst haben, mit einem Tablet-PC nicht zurechtzukommen. „Die Kurse sind nicht mit englischen Begriffen gespickt“, verspricht Marc Klages, Geschäftsführer der Madsack Media Store GmbH. Klare Sprache, voller Durchblick. Geplant sind weitere Veranstaltungen rund um die Tablet-PCs: Vorstellbar, so Klages, sei etwa eine Autorenlesung auf einem iPad im Hochhaus.

„Uns war auch immer wichtig, dass der Laden nicht nur im Internet, sondern auch physisch existiert“, sagt Flecken. Die Menschen können dort reingehen und haben sofort einen Ansprechpartner. Überzeugen Sie sich doch mal selbst – ab Sonnabend an der Langen Laube 10.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwerer Unfall heute Mittag auf der L 380 zwischen Negenborn und Resse. Dabei wurden zwei Autofahrer schwer verletzt.

13.10.2011

Ein bei einem Herbstfest in Hannover serviertes Wildragout war nicht der Auslöser für Magenbeschwerden bei fünf Menschen.

13.10.2011

Kleine Räume, zu viele Gäste: Eine Studentenparty an der Medizinischen Hochschule Hannover musste abgebrochen werden. Sogar die Polizei musste einschreiten.

13.10.2011
Anzeige