Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Sturz an Gemüsetheke - Klage abgewiesen
Hannover Meine Stadt Sturz an Gemüsetheke - Klage abgewiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 12.11.2015
Anzeige
Hannover

Die Klägerin war auf einem nassen Schmutzfleck in der Gemüseabteilung ausgerutscht und hatte eine Schädel- und Knieprellung erlitten. Außerdem wurden ihre Brille und Hose zerstört. Dafür verlangte sie insgesamt rund 1800 Euro Entschädigung. Nach der Anhörung von Zeugen ist das Gericht jedoch davon überzeugt, dass die Gemüsetheke nur 10 bis 15 Minuten vor dem Sturz kontrolliert worden war. Zwischen den einzelnen Überprüfungen und Reinigungen sei es nie ganz auszuschließen, dass in einer Gemüseabteilung ein Gemüseblatt herunterfällt, argumentierte Richterin Dagmar Frost.

Aus diesem Grund müssten Kunden in begrenztem Umfang auf die Beschaffenheit des Fußbodens mit achten. Die Justiz beschäftigt sich immer wieder mit Unfällen im Kaufhaus oder Supermarkt. Bei der Entscheidung kommt es darauf an, ob das Unternehmen ausreichend Vorkehrungen getroffen hat, um die Sicherheit seiner Kunden zu gewährleisten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige