Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Sturm auf das neue Schloss in Hannover
Hannover Meine Stadt Sturm auf das neue Schloss in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.04.2013
FEIERLICH: Im Festsaal konnten die Gäste verschiedene Variationen für ein Bankett besichtigen. Hier werden die Tagungen und Feiern stattfinden. Quelle: NANCY HEUSEL
Anzeige
Hannover

Zeitweise reichte die Schlange von den Toren des Gebäudes bis zur Herrenhäuser Straße.

Im Schloss wurden die Besucher entlang der Absperrungen durch Tagungsräume, Festsaal und Auditorium geführt. Lange stehen bleiben konnte jedoch niemand, der Andrang war zu groß. Trotzdem floss der Besucherstrom geregelt durch Gänge und Treppenhaus.

Knapp 10.000 Menschen waren es, die sich Hannovers neues Schloss in Herrenhausen angeguckt haben. NP-Fotografin Nancy Heusel war dabei.

„Da wir mit hohen Besucherzahlen gerechnet hatten, waren wir gut vorbereitet und sind sehr zufrieden mit dem Ablauf des Tages“, so die Marketingbeauftragte des Schlosses Christiane Peter. Einige Besucher waren vom modernen Design der Schlossräume überrascht. So auch Irmgard Bertram (77) aus Linden: „Mir fehlen die Historie und die Romantik. Dieses postmoderne Design gefällt mir nicht gut.“

Da das Schloss hauptsächlich als Tagungszentrum genutzt wird, ist die Innenarchitektur des Gebäudekomplexes schlicht und modern konzipiert. Lediglich die Außenfassade des einstigen Sommerschlosses der Welfen ist im klassizistischen Stil gehalten. Besonders die Architektur des Auditoriums ist futuristisch. Der Saal ist von zwei Lichtschächten umgeben und wird somit tagsüber mit viel Licht geflutet. Hier werden auch die Lesungen und Vortragsreihen der Volkswagen-Stiftung stattfinden.

Vom Museum, das am 15. Mai eröffnet wird, gab es am Tag der offenen Tür exemplarisch nur zwei Gemälde zu sehen. Eine weitere öffentliche Begehung ist bis jetzt nicht vorgesehen: „Unser Fokus liegt auf dem Veranstaltungsgeschäft, daher gibt es momentan keine neuen Planungen für einen weiteren Tag der offenen Tür“, so Christiane Peter.

Marleen Gaida

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige