Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Studie: Flughafen Hannover ist eine Jobmaschine
Hannover Meine Stadt Studie: Flughafen Hannover ist eine Jobmaschine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 26.01.2010
Der Airport Hannover sorgt in der Region für viele Jobs, behauptet eine Studie.

Köln/Hannover. Kleinere Flughäfen haben einer Studie zufolge eine große Bedeutung als Jobmaschinen in der Provinz. Pro eine Million Passagiere entstünden an diesen Flughäfen 1000 Arbeitsplätze, ergab die am Dienstag veröffentlichte Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Hinzu kämen noch einmal 2000 Stellen durch Gewerbeansiedlungen im Umfeld. Das IW definiert in Deutschland 19 Flughäfen als Regionalflughäfen, der größte ist der Flughafen Hannover mit fünf Millionen Passagieren im Jahr.

Zusammen sind die 19 Flughäfen demnach gut für jährlich 30 Millionen Passagiere. Sie wuchsen in den letzten zehn Jahren im Schnitt um jährlich mehr als sechs Prozent, während die großen Flughäfen Frankfurt, München und Düsseldorf nur knapp vier Prozent zulegten. „Insgesamt bieten die 19 Regionalflughäfen knapp 100 000 Menschen Lohn und Brot - und das zumeist in strukturschwachen Regionen“, heißt es in der Studie.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Fund einer zerstückelten Frauenleiche Anfang Januar in Hannover hat die Polizei noch immer keine heiße Spur. Jetzt werden Zeugen gesucht.

26.01.2010

20.000 Familien in der Region Hannover müssen Kindergeld zurückzahlen – obwohl der Verwaltungsaufwand sehr hoch ist. Betroffen sind Hartz-IV-Empfänger.

25.01.2010

Die Idylle am Steinhuder Meer trügt: Während Ausflügler die Natur an Niedersachsens größtem Binnengewässer genießen, gibt es zwischen Umweltschützern und Fischern Streit um gefräßige Vögel.

25.01.2010