Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Studie: Diebstahlzahlen von Fahrrädern explodiert
Hannover Meine Stadt Studie: Diebstahlzahlen von Fahrrädern explodiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 13.07.2015
Anzeige

Insgesamt wurden bei den Behörden 339.760 Straftaten angezeigt - das sind drastische 22.903 Diebstähle mehr als im Jahr 2013. Das ergab eine Erhebung des Verbraucherportals für Produkt- und Preisvergleiche "billiger.de".

 Allein in den 100 größten deutschen Städten verschwanden rund 55 % (insgesamt: 185.325) aller in Deutschland gestohlenen Räder. Bei einer durchschnittlichen Aufklärungsquote von nur 9,6 % bundesweit, besteht kaum Hoffnung das geklaute Rad je wieder zu bekommen. Was bleibt, ist ein Schadensumme von mehr als 160 Mio. Euro allein für das Jahr 2014.

Die Stadt Hannover liegt in der Statistik auf Rang 17. pro 100.000 Einwohner seien 944 Diebstähle angezeigt worden, insgesamt seien es 2014 genau 4893 Diebstähle gewesen. Die Aufklärungsquote lag bei nur 10,6 Prozent.

Die Region Hannover wird in der Studie zudem zu den "Top 20 der gefährlichsten Landkreise beim Fahrradklau" gezählt. Hier zählte die Studie 7156 Diebstähle, bei einer Aufklärungsquote von 10,9 Prozent.

"Der Fahrraddieb in Deutschland" sei zu 91 Prozent männlich, zu 26 Prozent zwischen 18 und 25, verursachte einen Gesamtschaden von 160 Millionen Euro, wurde zu 9,6 Prozent beim Klau oder danach erwischt und klaute 930 Fahrräder am Tag.

Von Tobias Welz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige