Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Straßenbahn-Unfälle: Hannover auf Rang 14
Hannover Meine Stadt Straßenbahn-Unfälle: Hannover auf Rang 14
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 28.09.2016
Besonders gefährdet sind Fußgänger. Quelle: Christian Behrens
Anzeige
Hannover

Die drei gefährlichsten Städte sind der Studie nach Karlsruhe (0,9 Getötete und Schwerverletzte pro Streckenkilometer), Freiburg (0,72) und Köln (0,68)

Ziel des Forschungsvorhabens war es herauszufinden, wie, wo und wann die verschiedenen Verkehrsteilnehmer in Unfälle mit Straßenbahnen verwickelt sind, welche Folgen diese Unfälle haben und welche Maßnahmen dagegen helfen können.

Etwa drei Viertel der in Deutschland getöteten Verkehrsteilnehmer bei Unfällen mit Straßenbahnen sind Fußgänger, rund 16 Prozent Radfahrer. Fußgänger stellen mit 37 Prozent auch den weitaus größten Anteil der Schwerverletzten dar, gefolgt von Insassen in Pkw (28 Prozent) sowie Radfahrern (15 Prozent).

Bei den wenigsten Unfällen (16 Prozent) ist die Straßenbahn Hauptverursacher, die meisten werden durch Pkw verursacht (45 Prozent), überwiegend an Kreuzungen oder Einmündungen. Fußgänger verursachen etwa jeden fünften Straßenbahnunfall mit Personenschaden (22 Prozent). Auch die allermeisten Straßenbahnunfälle, bei denen Menschen verletzt werden, ereignen sich an Kreuzungen oder deren direktem Umfeld (86 Prozent).

Schon wegen des hohen Gewichts der Fahrzeuge und dem anderen Bremsverhalten sind Kollisionen mit Straßenbahnen insgesamt deutlich schwerer als mit Autos oder Bussen. Zur Beurteilung der Sicherheit wurde das Unfallgeschehen in Relation zur Fahrleistung und zur Beförderungsleistung gesetzt. Bezogen auf die Fahrleistung sind Unfälle mit Straßenbahnen achtmal so schwer wie Unfälle mit Pkw, bezogen auf die Beförderungsleistung allerdings nur ein Fünftel so schwer. Wird jedoch nur die Anzahl der Getöteten betrachtet, dann ist die Straßenbahn auch hinsichtlich Beförderungsleistung nicht besser als der Pkw und hinsichtlich Fahrleistung sogar 35-mal unsicherer.

Die 10 „gefährlichsten“ Städte

Reihenfolge

Stadt

Getötete und Schwerverletzte pro Streckenkilometer

Getötete und Schwerverletzte pro 10.000 Einwohner

1.

Karlsruhe

0,9

2,09

2.

Freiburg

0,72

1,04

3.

Köln

0,68

0,93

4.

Chemnitz

0,65

0,82

5.

Magdeburg

0,59

1,62

6.

Nürnberg

0,52

0,34

7.

Augsburg

0,51

0,74

8.

Düsseldorf

0,49

1,21

9.

Dresden

0,49

1,22

10.

Zwickau

0,48

1,1

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wir befinden uns in der 39. Kalenderwoche; heute ist der 272. Tag des Jahres, bedeutet: In 94 Tagen ist das Jahr zu Ende. Wer heute Geburtstag hat, ist Waage! Namenstag feiern Adalrich (Adelrich, Alarich), Bernhardin (Bernardino), Giselher (Gislar) und Kuniald, Lioba (Liobgyth), Lorenzo (Laurentius, Lorenz), Lorenzo (Laurenz), Thekla, Thiemo (Dietmar) und Wenzel (Wenzeslaus). Was der Tag sonst noch bringt? Lesen Sie hier...

28.09.2016

Flaschensammler sollen nicht mehr entwürdigend in Mülleimern nach Leergut suchen müssen. Die Stadt startet in den Bezirken Mitte, Vahrenwald-List und Linden-Limmer einen Versuch mit Pfandringen.

27.09.2016

Schon wieder gab es einen Unfall auf der A 2 zwischen Lehrte Ost und Hämelerwald - der allerdings glimpflich ausging. Die Bergungsarbeiten sorgen allerdings für Behinderungen.

27.09.2016
Anzeige