Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Störung der Totenruhe: Enke-Witwe erstattet Anzeige
Hannover Meine Stadt Störung der Totenruhe: Enke-Witwe erstattet Anzeige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 10.04.2010
Geschändet: Grab von Robert Enke in Empelde. Quelle: dpa
Anzeige

Die Witwe des früheren Fußball-Nationaltorwarts hat Anzeige erstattet, die Polizei ermittelt wegen Störung der Totenruhe. Jörg Neblung, Enke ehemaliger Berater und Freund der Familie, bestätigte am Samstag den Vorfall, nannte aber keine Details. Er sprach von einem ungebührlichen Verhalten auf dem Friedhof.

Nach Angaben der Polizei wurde am Grab nichts entwendet oder beschädigt. Laut „Bild“ soll angeblich ein Mann auf das Grab uriniert haben. Dieses Vergehen kann mit einer Geldstrafe oder Haft geahndet werden.

Der frühere Schlussmann des Bundesligisten Hannover 96 und der DFB-Auswahl hatte sich am 10. November 2009 das Leben genommen. Robert Enke litt an Depressionen. Er wurde an der Seite seiner Tochter Lara beigesetzt, die 2006 im Alter von zwei Jahren gestorben war. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gegner des geplanten Landtags-Abrisses dürfen nun doch ein Pferd als Protestsymbol verwenden. Sie lassen das Ross auf ihren Aufklebern einfach in die andere Richtung - nach rechts - springen.

09.04.2010

Lena Meyer-Landrut macht’s möglich: Ziemlich genau 28 Jahre nach dem bisher einzigen Grand-Prix-Sieg von Nicole in Harrogate kann sich Deutschland wieder Hoffnung auf einen Platz ganz vorne machen. Europäische Buchmacher sehen die Hannoveranerin jedenfalls ganz vorn.

09.04.2010

„I’ll be back“: Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger kommt möglicherweise zur Hannover Messe. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hat Schwarzenegger zu der Industrieschau (19. bis 23. April) eingeladen.

09.04.2010
Anzeige