Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Steintorbebauung: OB Schostok hat noch Hoffnung
Hannover Meine Stadt Steintorbebauung: OB Schostok hat noch Hoffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 09.10.2016
Anzeige
Hannover

Das könnte theoretisch auch eine Umgestaltung des Platzes bedeuten, ohne dass darauf die beiden bisher geplanten, sechsstöckigen Gebäude errichtet werden. Ein „Nein“ klingt allerdings anders. Und so wird offensichtlich: Schostok scheint das Vorhaben noch nicht ganz abgeschrieben zu haben. Er will sich die Option offen halten.

Ein wichtiger Grund: Am Steintor stellt sich aus Sicht der Stadt auch die Frage, wie verlässlich Hannover ist, wenn es um die Verwirklichung großer Projekte gilt. Das gilt insbesondere in Zeiten, in denen sich die Branche zur großen Immobilienmesse Expo Real in München trifft, die heute ihren Abschluss findet.

Schostok will in Sachen Steintor in jedem Fall „Beteiligung und Transparenz stärken“, die Bürger „besser informieren“ als bisher. Die „Stärkung des Einzelhandels, des Wohnens und die positive Gestaltung der Freiräume in der Innenstadt“ blieben „für Hannover bedeutende Ziele“, erklärt der Oberbürgermeister. Noch so eine Aussage, die sowohl für als auch gegen eine Bebauung des Steintorplatzes spricht.

Wer sich in der Politik umhört, bekommt jedoch klarere Signale zu dem Vorhaben. „An der Bebauung des Platzes halten wir nicht fest“, hat Alptekin Kirci, Chef von Hannovers SPD, bereits klargestellt. Für Wilfried Engelke, mit seiner FDP nun Partner von SPD und Grünen im Rat, ist das Projekt sogar „absolut tot“.

OB Schostok hingegen gibt sich diplomatischer. Die Bebauung des Steintorplatzes stehe „in der Kritik. Darüber werden die Fraktionen jetzt reden.“

von Christian Bohnenkamp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Serie der Flugausfälle bei der Tuifly reißt nicht ab: Wie an den Vortagen wurden auch am Donnerstagmorgen mehrere Tuifly-Flüge gestrichen.

06.10.2016

Die Polizei hat versucht, Ende 2015 ein Ausreiseverbot für den geflüchteten Mohamad Hasan K. (20) zu erwirken. Ohne Erfolg. Die Stadt Hannover sah keine Möglichkeit, ihm den Pass abzunehmen.

06.10.2016

Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies hat die Einführung einer "blauen Plakette" laut osradio 104,8 abgelehnt.

06.10.2016
Anzeige