Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Starkregen zwingt fünf Stubentiger ins Exil
Hannover Meine Stadt Starkregen zwingt fünf Stubentiger ins Exil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.06.2017
ENTNERVT: Café-Besitzerin Astrid Heyer sitzt ziemlich frustriert in ihrem leeren Lokal und wartet darauf, dass die renovierungsarbeiten beginnen können. Ein Papierschild informiert die Gäste. Quelle: Foto: Dröse
Anzeige
Hannover

„Nachbarn, die in der ersten Etage des Gebäudes wohnen, hatten mich alarmiert. Bei ihnen waren die Toiletten wegen des Starkregens am Donnerstag übergelaufen“, berichtet Betreiberin Astrid Heyer. In ihrem Café erwartete sie das Gleiche. „Die Katzen saßen auf den Regalen und guckten irritiert nach unten.“ Dort stand das Wasser – eklige Brühe aus der Kanalisation – mehrere Zentimeter hoch.

„Wir haben die Tiere ausnahmsweise in die Küche gebracht, der einzige trockene Raum“, erzählt die Chefin. „Dann haben alles sauber gemacht.“ Doch längst hatte sich die Dämmung unter dem Vinylboden voll Wasser gesaugt, Feuchtigkeit war die Wände hochgestiegen. „Der Boden muss raus, die Tapeten runter, alles muss getrocknet werden“, so Heyer.

Problem: Nur ein Teil der Kosten ist durch die Gebäudeversicherung abgedeckt. Und Heyers private Versicherung für ihre Einrichtung und die zusätzlichen Einbauten, die das Lokal katzensicher machen, schließt Hochwasserschäden nicht ein.

Fünf Katzen leben in dem Café, was den besonderen Charme des Lokals ausmacht. Die Tiere mussten nun ins Notquartier. „Das war alles andere als einfach, da das Katzenhotel in der Urlaubszeit ausgebucht ist.“ Wichtig war Heyer aber, dass die aneinander gewöhnten Tiere auch im Exil zusammen bleiben konnten. Das hat zum Glück geklappt. Katzenliebhaber halten halt zusammen.

Was auch an der breiten Unterstützung für das Café deutlich wird. Nicht nur hohe Kosten drücken auf die Inhaberin, hinzu kommt der Umsatzverlust. Über die Internetplattform leetchi haben sich unter www.leetchi.com/c/organisationen-von-stubentiger-cafe bis Montagabend schon 77 Unterstützer gefunden, die knapp 2400 Euro spendeten. Die Spendenaktion läuft noch mehr als zwei Monate.

Von Andreas Krasselt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Hamburg die Mächtigen empfängt, kommen einige Ferienflieger von Condor und Tuifly eben nach Hannover.

29.06.2017

An den Haltestellen „Am Pferdeturm“ und „Großer Hillen“ werden Erneuerungen durchgeführt. Die Busse fahren ab dem 1. Juli.

26.06.2017

Am Montagmorgen ist ein 56-jähriger Motorradfahrer auf dem Messeschnellweg aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und tödlich verunglückt.

26.06.2017
Anzeige