Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Stadt sucht schöne Gärten
Hannover Meine Stadt Stadt sucht schöne Gärten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 19.04.2013
ZWEI VOM AMT: Karin van Schwarzenberg und Klaus Bonke. Quelle: NICO HERZOG
Anzeige
Hannover

Mit Hartmut im Garten. Eine kluge Idee: Der Mann ist erstens ein ziemlich netter Rentner, zweitens Spezialist für Rosen und drittens Gewinner des Wettbewerbes vor zwei Jahren. Brinkmann dreht Garten-Muffel in Nullkommanix um. Wer mit ihm spricht, liebt automatisch das Grün, die Natur, die Laube - kurz, das Leben außerhalb von praktisch und quadratisch. „Hier wird nie gekämpft“, sagt Brinkmann, guckt über seine 268 Quadratmeter große Scholle und erinnert sich an den Sonntag, als es warm wurde: „Ich konnte zugucken, wie die Forsythien aufgegangen sind.“

Brinkmanns Welt ist die Welt von fast 20000 anderen Hannoveranern - so viele Kleingärtner gibt es in der Stadt. „Die haben Gärten“, sagt der Sprecher des Kleingärtner-Bezirksverbandes Klaus Meyer, „weil sie das Leben im Verein suchen, Freude an der Natur und Respekt vor dem Wechsel des Werdens und des Vergehens haben.“

Diese Klientel spricht der Kleingartenwettbewerb an. „Diesmal ist das Thema die Laube“, sagt Karin van Schwartzenberg, Chefin im Amt für Umwelt und Stadtgrün. Sie wendet sich an Solisten und Vereine: „Wir wollen Gärten und Anlagen, die die Attraktivität des Kleingartenwesens veranschaulichen, würdigen.“ Die gesellige Gartenoase und die lauschige Laube darin sind ein Aspekt, der zum Sieg führen kann. Die Laube - ein oft individuelles Traumhaus, über das Klaus Bonke vom Fachbereich Umwelt viel weiß. „Maximale Größe sind 24 Quadratmeter“, zitiert Bonke die Vorschriften, weiß aber auch, dass sich nicht jeder dran hält, „wo es Schwierigkeiten gibt, setzen wir auf Dialog.“

Garten und Laube sind soziale Orte. Wer weiß besser darüber besser Bescheid als der Vorsitzende in der Tiefenriede? Klaus Schrader: „Es gibt Lauben klein wie Hühnerställe, es gibt Klön- und Sabbelbuden; aber immer sind sie grüne Wohnzimmer.“

Bewerbungen unter 0511/16843838 und unter „Bunte-Gaerten@Hannover-Stadt.de“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt will auf dem Gelände der Kleingartenanlage ein Wohngebiet errichten. Auch das anliegende Gartencenter soll dafür weichen.

19.04.2013

Die Freunde der Herrenhäuser Gärten wollen solche Bilder in Zukunft nicht mehr sehen. Sie finanzieren mit der Stadt Müll-Polizisten, die darauf achten, dass Besucher nach dem Grillen im Georgengarten nicht ihren Dreck liegen lassen.

19.04.2013

Wieder ein schwerer Lkw-Unfall auf der A 2: Dienstag gegen 17 Uhr fuhr am Kreuz Hannover Ost im stockenden Verkehr ein tschechischer auf einen polnischen Lkw auf.

17.04.2013
Anzeige