Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Stadt prämiiert starke Frauen in der Wirtschaft
Hannover Meine Stadt Stadt prämiiert starke Frauen in der Wirtschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 01.09.2017
Quelle: (Foto Christian Behrens)
Hannover

In der Stadt Hannover gibt es 23 000 kleine, mittlere und große Unternehmen. „Der Anteil der Frauen in Führungspositionen ist nach wie vor unterrepräsentiert“, bedauert Sabine Tegtmeyer-Dette als Erste Stadträtin. Damit erfolgreiche Unternehmerinnen besser wahrgenommen werden und Mut machen, vergibt die Verwaltung den Stadt-Hannover-Preis „Frauen machen Standort“ – schon zum 16. Mal.

Bis zum 29. September können sich Selbstständige, Freiberuflerinnen oder Frauen in Führungsprositionen für die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung bewerben. Schwerpunkt ist in diesem Jahr die sinnvolle Nutzung von Digitalisierung in Betrieben. Das fängt an bei start-ups und reicht bis zur Industrie 4.0.

„Ein hoch relevantes Thema“, findet Christian Bebek, Vize-Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hannover sowie Jury-Mitglied. Er spornt Frauen an, sich selbst oder andere vorzuschlagen: „Beim Thema erfolgreiche Digitalisierung erwartet niemand in Hannover einen Google-Ableger mit einer Frau an der Spitze. Es muss nicht die höchste Innovationsmöglichkeit erreicht sein.“

Für den Stadt-Hannover-Preis habe es seit dem Start 400 Bewerbungen gegeben, so die städtische Gleichstellungsbeauftragte Friederike Kämpfe. Ausgezeichnet wurden 20 Frauen, im vorigen Jahr Monika Propst von der Drive Werbeagentur. Die Jury, die sich aus Vertretern von Politik, Verwaltung, Gewerkschaft und Wirtschaftsorganisationen zusammensetzt, erwartet, dass Kandidatinnen mindestens drei Jahre erfolgreich in einem hannoverschen Unternehmen tätig sind und sich damit am Markt behauptet haben. kig

www.stadt-hannover-preis.de

Von Vera König

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Raum Neustadt/Wunstorf nisten wieder Fischadler, doch Kiebitze, Brachvögel und Uferschnepfen sind im Bereich der Landeshauptstadt immer seltener zu sehen.

01.09.2017

Die ganze Stadt in Radlerhand – so etwa könnte die Vision der Greenpeace-Aktivisten aussehen, die am Freitag Straßen der Innenstadt und in City-Randlage mit Kreide-Slogans verziert haben.

01.09.2017

Bis zum Jahresende soll klar sein, wo der rund eine Milliarde Euro teure Neubau der MHH entstehen wird, sagte am Freitagmittag Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne).

01.09.2017