Navigation:
|
Disko

Stadt geht gegen Diskriminierung an Diskotüren vor

Kein Einlass in die Disko, bloß weil dem Türsteher die Hautfarbe des Besuchers nicht passt? Künftig kann das für die Besitzer von Clubs teuer werden. Die Stadt kündigt Bußgelder an. Zur Abschreckung, so die Verwaltung gestern im Finanzausschuss, sollen die „im vierstelligen Bereich“ liegen.

Hannover. Wer an der Tür abgewiesen wurde, hatte bislang nur die Möglichkeit, privatrechtlich dagegen vorzugehen. Er konnte eine Unterlassungsklage einreichen und/oder Schadenersatz fordern. Zum 30. Dezember hat das Land jedoch das Gaststättengesetz geändert. Diskriminierung wegen ethnischer Herkunft oder Religion gilt als Ordnungswidrigkeit und kann mit Bußgeld bis zu 10 000 Euro geahndet werden.

Bei mehrfachen Verstößen wird es teurer. „Sogar ein Gewerbeuntersagungsverfah- ren kommt in Betracht“, berichtete Ordnungsdezernent Marc Hansmann. Das sei „das letzte Mittel“. Man setze auf Einsicht und werde alle Betreiber anschreiben. Bislang, so die Verwaltung, hätten Appelle wenig gebracht. Darum wird es im ersten Anlauf sogar Kontrollen mit Testpersonen geben.

Wer sich beim Diskobesuch diskriminiert fühlt, muss das bei der Stadt anzeigen und den Vorfall schildern. „Möglichst auch gleich Zeugen benennen“, rät Hansmann nach dem Hinweis aus der Politik, dass die Beweisführung oft sehr schwierig sei. Einmal hat FDP-Fraktionschef Wilfried Engelke einen Fall von vermeintlich ungerechter Behandlung beobachtet und festgestellt: „Der Mann wurde nicht wegen seiner Hautfarbe abgewiesen, sondern weil er stark betrunken war.“

Der Anzeige folgt eine Anhörung. Hält die Stadt die Ordnungswidrigkeit für erwiesen, wird sie das Bußgeld verhängen. Klare Einschätzung von Hansmann: „Wir kennen die Kandidaten.“

2014 hatte der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband ein Qualitätslogo für Diskotüren entwickelt - verbunden mit einer eintägigen Schulung der Türsteher konnten Clubbetreiber es bekommen. Eine freiwillige Aktion. Sechs von 20 Bars und Diskos in der Region machten binnen eines Jahres mit. Den ersten Zweifeln, ob das wirklich was bringen würde, ist inzwischen Einsicht gefolgt. Hansmann: „Auf freiwilliger Basis erreichen wir nichts.“


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Braucht Hannover 96 noch Verstärkung?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Anzeige

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok