Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Staatsanwaltschaft: Käßmann fuhr mit 1,54 Promille
Hannover Meine Stadt Staatsanwaltschaft: Käßmann fuhr mit 1,54 Promille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 23.02.2010
Margot Käßmann ist mit 1,54 Promille Alkohol im Blut am Steuer erwischt worden. Quelle: ap
Anzeige

Hannover. Dies habe die Blutprobe ergeben, die die Bischöfin von Hannover abgeben musste, sagte Staatsanwalt Jürgen Lendeckel am Dienstag in Hannover. Der Bischöfin drohen ein einjähriger Führerscheinentzug und eine Geldstrafe von einem Monatsgehalt. Ob Käßmann bei der erneuten Beantragung des Führerscheins eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung - den sogenannten „Idiotentest“ - absolvieren muss, wird die Führerscheinstelle entscheiden müssen.

„Ich bin über mich selbst erschrocken, dass ich einen so schlimmen Fehler gemacht habe“, erklärte die höchste Vertreterin der evangelischen Kirche. „Mir ist bewusst, wie gefährlich und unverantwortlich Alkohol am Steuer ist. Den rechtlichen Konsequenzen werde ich mich selbstverständlich stellen.“

Die Polizei Hannover bestätigte die Alkoholfahrt der Bischöfin. Das Prozedere sei genau dasselbe, wie für jeden anderen am Steuer ertappten Alkoholsünder. Es sei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Dies ist ab einem Wert von 1,1 Promille der Fall. Für Käßmann bedeutet das ein Strafverfahren. Ob das Alkoholvergehen der Bischöfin Konsequenzen in ihrem kirchlichen Amt nach sich zieht, konnte die EKD noch nicht sagen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zurück in Hannover: Grand-Prix-Bewerber Lena Meyer-Landrut und Cyril Krüger lassen sich in der Altstadt einkleiden - für den Endspurt bei der TV-Castingshow auf ProSieben.

22.02.2010

Weil er seine Sexbekannte beim Diebstahl erwischte und erstach, muss ein Rentner aus Hannover siebeneinhalb Jahre in Haft.

22.02.2010

Vier Jugendliche (17-19) haben am Wochenende die leerstehende dritte Etage des Kröpcke-Centers in Hannover verwüstet. Laut Polizei entstand ein Schaden im siebenstelligen Bereich.

22.02.2010
Anzeige