Navigation:
AUFS KREUZGELEGT:Die jungenJudoka zeigen,was sie draufhaben - vieleWurftechnikenund Bodenkampf.

AUFS KREUZ GELEGT: Die jungen Judoka zeigen, was sie drauf haben - viele Wurftechniken und Bodenkampf.© sp / Sielski

Sport

Special Olympics in Hannover: Hier die Fakten

Es ist ein ganz besonderes Sportspektakel: Vom 6. bis 10. Juni finden die Special Olympics Deutschland in Hannover statt, bei denen hauptsächlich Athleten mit geistiger Behinderung starten. Die NP beantwortet die wichtigsten Fragen.

Was sind die Special Olympics überhaupt?

Das weltweit größte Sportereignis für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, das vom Olympischen Komitee anerkannt ist. Für die Special Olympics in Hannover reisen Sportler aus ganz Deutschland an, die sich vorab durch gute sportliche Leistungen qualifiziert haben. Je nach Leistungsfähigkeit werden sie in unterschiedliche Klassen eingeteilt. Besonders: Jeder Athlet wird ausgezeichnet. Egal, ob er Erster oder Letzter wird.

Warum gibt es die Veranstaltung?

Sport verhilft Menschen mit geistiger Behinderung zu Anerkennung, Selbstbewusstsein und Teilhabe an der Gesellschaft. Das Motto der Special Olympics in Hannover: „Gemeinsam stark!“ Im Mittelpunkt steht der Gedanke der Inklusion. „Das Herz der Sportler hängt hier drin“, sagt Rita Girschikofsky vom Stadtsportbund, „die Zuschauer werden begeistert sein.“

Wie viele machen mit?

Mehr als 4800 Athleten treten in Hannover an, 1700 Trainer und Betreuer sind mit dabei, 2200 freiwillige Helfer, fast 500 Kampf- und Schiedsrichter. Die Organisatoren hoffen - mit Fans, Freunden und Interessierten - auf insgesamt 14 000 Menschen. Schirmherr in Hannover ist Fußball-Weltmeister Per Mertesacker.

Welche Sportarten gibts zu sehen?

Die Athleten messen sich in 18 Disziplinen, darunter Kanu, Handball, Judo, Basketball, Golf, Voltigieren, Kraftdreikampf und Radfahren.

Treten auch Sportler ohne Behinderung an?

Ja, in den sogenannten Unified-Teams starten Sportler mit und ohne Behinderung gemeinsam - zum Beispiel beim Tennis-Doppel oder der Schwimm-Staffel. Außerdem gibts im Rahmenprogramm ein wettbewerbsfreies sportliches Angebot für alle, die Lust haben - Zuschauer inklusive und egal, ob mit oder ohne Behinderung.

Wo finden die Spiele statt?

Sportstätten gibts in der ganzen Stadt, insgesamt sind es 20. „Die Spiele werden in ganz Hannover sichtbar sein“, freut sich Kerstin Tack, die Vizepräsidentin der Special Olympics Deutschland. Hauptveranstaltungsort ist der Sportpark Hannover (Inge-Machts-Weg 1) nahe der HDI-Arena von Hannover 96. Zwei Höhepunkte für Sportler und Zuschauer: Das Beachvolleyball-Turnier findet direkt am Kröpcke statt, der Tischtennis-Wettbewerb in der Swiss Life Hall. Der Eintritt ist überall frei.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok