Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Sophienklinik: Baupläne reifen
Hannover Meine Stadt Sophienklinik: Baupläne reifen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.01.2013
PLANUNG: Die Sophienklinik wird direkt neben dem Kinderkrankenhaus auf der Bult ab Frühjahr gebaut. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

Noch kurz vor Jahresfrist hatte der Bauausschuss den Bauplänen grundsätzlich zugestimmt und somit den Weg frei gemacht dafür, dass mit den Bauarbeiten in diesem Frühjahr wie angekündigt begonnen werden kann.

In direkter Nachbarschaft zum Kinderkrankenhaus baut die bundesweit älteste Belegarztklinik von 1951 für etwa 30 Millionen Euro ein dreigeschossiges 130-Betten-Haus, in dem 6000 Patienten versorgt werden. Fertigstellung soll 2015 sein. 20 Millionen Euro übernimmt das Land Niedersachsen, den Rest zahlt die Sophienklinik aus ihrem Etat.

Die Sophienklinik ist bislang auf zwei Standorte verteilt, in der Dieterichstraße (Mitte) und in der Omptedastraße (Vahrenwald). Das Haus an der Dieterichstraße soll verkauft werden, für das Gebäude in Vahrenwald existieren noch längerfristige Mietverträge. Hier bemüht sich die Krankenhausleitung um einen Nachmieter.

Für den Neubau war zunächst ein Areal auf dem Campus der Medizinischen Hochschule (MHH) vorgesehen, dann ein Freigelände an der Augustenstraße/Ecke Ferdinandsstraße (Mitte). Beide Pläne scheiterten. Die Sophienklinik kommt mit 160 Beschäftigen auf die Bult und erwirbt ein knapp 7000 Quadratmeter großes städtisches Grundstück am Bischofsholer Damm.

Mit dem kürzlich auf den Weg gebrachten Bebauungsplan will die Stadt außerdem das „Gesundheitszentrum Bult“ möglich machen. Denn die Region Hannover plant als Trägerin der Janusz-Korczak-Förderschule einen Neubau in der Nachbarschaft, und das Kinderkrankenhaus will sich für seine Drogentherapieeinrichtung „Teen Spirit Island“ Entwicklungsmöglichkeiten offen halten. Für beide Vorhaben sind Änderungen im Planungsrecht notwendig, die quasi in einem Abwasch mit erledigt werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige