Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Sonntag: „Hannover hilft“ für den guten Zweck
Hannover Meine Stadt Sonntag: „Hannover hilft“ für den guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 04.11.2016
MIT HERBSTBELEUCHTUNG: Am Sonntag haben die City-Geschäfte geöffnet.
Anzeige
Hannover

„Hannover hilft“ heißt das Motto des Sonntages, an dem die City-Geschäfte in der Zeit von 13 bis 18 Uhr geöffnet haben - am vierten und letzten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr. Eine Vielzahl verschiedenster Angebote warten auf die Besucher, deren Erlöse vornehmlich der Kinderhilfseinrichtung „Aktion Sonnenstrahl“ zugute kommen, die sich am Sonntag auch auf dem Kröpcke präsentiert. Abschluss bildet der Kinder-Laternenumzug - angeführt von „Sankt Martin“ hoch zu Ross - durch die City ab 17.30 Uhr mit anschließender ökumenischer Andacht ab 18 Uhr, erstmals unter freiem Himmel auf dem Kröpcke.

Die City-Gemeinschaft rechnet bei entsprechender trockener (und kühler) Wetterlage mit bis zu 250 000 Besuchern. „Dann wäre das ein toller Tag“, so Geschäftsführer Martin Prenzler. In der City verteilt stehen drei Kinderkarussells und ein Kinder-Bungee, eine zentrale Bühne steht noch am Kröpcke. Auf der stellt etwa das GOP-Varieté Auszüge aus seinem Kinder-Weihnachtsmusical „Charles Dickens Weihnachtsgeschichte“ vor. Dazu gibt es Live-Musik von Steam (Cover-Band) und der sechsköpfigen Brass Band Brazzo Brazzone & The World Brass Ensemble (Jazz-, Rock-, Funk- und Latinbeats). Auch da: Kinderlieder-Macher Matthias Meyer-Göllner.

Ebenfalls auf dem Kröpcke: Eine Riesen-Schneekugel (Durchmesser sechs Meter, vier Meter hoch), in der sich Besucher gegen eine Spende für die Aktion Sonnenstrahl fotografieren lassen können. Zu Gunsten von der Hospiz Luise verkauft der Lions Club Hannover Gegrilltes und Getränke, Buchhandlung Hugendubel backt Kuchen, die gegen Spende abgegeben werden. Die Einnahmen kommen dem Verein „Kleine Herzen“ an der MHH zu Gute.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem gewaltsamen Tod eines älteren Ehepaares in Springe bei Hannover liegt das Motiv des Täters weiter im Dunkeln. Der 25 Jahre alte Enkelsohn der Senioren hatte zwar eingeräumt, seine Großeltern umgebracht zu haben. Zu den Hintergründen habe er aber nichts gesagt, erklärte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover, Thomas Klinge, am Freitag.

04.11.2016

Ungeachtet der sportlichen Brisanz könnten Ausschreitungen rivalisierender Fangruppen das 149. Niedersachsen-Derby zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96 überlagern. Einen Vorgeschmack gab eine Widerwärtigkeit am Freitag. Mehrere Puppen mit Vereinsschal hingen in der Stadt - wie an einem Galgen.

04.11.2016

„Er gilt als eines der führenden Lichter in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit“, heißt es auf der Internetseite der Londoner Universität. Doch das „führende Licht“, ein Professor, muss jetzt seinen Doktortitel abgeben.

07.11.2016
Anzeige