Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Sommer in Hannover war 1,5 Grad zu warm
Hannover Meine Stadt Sommer in Hannover war 1,5 Grad zu warm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 31.08.2015
Franziska Sambale (28) genoss Montag den vorerst letzten heißen Tag dieses Jahres am Maschsee. Quelle: Behrens
Anzeige
Hannover

„Der Sommer war dieses Jahr in Hannover überdurchschnittlich warm. Mit einer Durchschnittstemperatur von 18,1 Grad liegt man dieses Jahr 1,5 Grad über dem langjährigen Durchschnitt“, sagt Gerhard Lux vom Deutschen Wetterdienst. Mit 636 Sonnenstunden konnte auch hier der Mittelwert von 603 Stunden Sonne deutlich übertroffen werden. Und so passte es auch ins Bild, dass das Wetter am letzten Sommertag nochmal ordentlich aufdrehte: Sonne satt und Temperaturen um die 34 Grad. Stellenweise wurde es sogar noch wärmer – 36 Grad zeigte das Sparkassenthermometer an der Markthalle. „It’s so hot today“, fand auch der 18-jährige Tourist Claudio aus Triest in Italien. Die diesjährige Rekordtemperatur von 36,4 Grad (4. Juli) konnte allerdings nicht mehr geknackt werden.

Fotos: Behrens/Sielski

Doch der Sommer hatte auch seine ungemütliche Seite. Gerade zum Ende zogen teilweise starke Unwetter über die Landeshauptstadt. Durch Blitzeinschläge kam es dabei auch mitunter zu hohen Schäden. Der Regen sorgte dabei auch manches Mal, wie erst vorgestern in Wunstorf, für Überflutungen. Dennoch lag die Regenmenge diesen Sommer noch im Normalbereich: „Die Niederschlagsmenge war circa 9 Prozent höher als im Durchschnitt. Also keine große Abweichung zum Mittelwert“, erklärt Lux. Regnen dürfte es die kommenden Monate wieder mehr. Aber eins ist sicher: Der nächste Sommer kommt auf jeden Fall. js

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige