Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt So kommen Sie trotz Warnstreik zur Arbeit
Hannover Meine Stadt So kommen Sie trotz Warnstreik zur Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 14.03.2018
Hannover

Mit dem Rad

Am Hauptbahnhof gibt es zwei Radstationen, an denen Fahrräder für täglich 9,50 gemietet werden können. Für 2,50 Euro gibt es noch einen Helm dazu. Vorbestellungen wären sinnvoll:

Radstation 1
Fernroder Straße 2
30161 Hannover
0511 / 3539640

Radstation 2
Rundestraße 16
30161 Hannover
0511 / 30090035
radstation@step-hannover.de
www.step-hannover.de/startseite/angebote/radstation/

Mit dem Taxi

Laut „Hallo Taxi sind am Donnerstag alle 580 Fahrzeuge im Einsatz. Bereits heute gibt es Vorbestellungen. Wer vorbestellt, muss trotzdem mehr Zeit einplanen, da viele Bürger die Üstra-Alternative „Taxi“ wählen. Tipp: Man kann sich auch mit den Nachbarn zusammentun und das Taxigeld teilen. Telefon: 0511-73811.

Mit dem geliehenen Auto

Wer ohnehin mit Carsharing geliebäugelt hat, kann sich heute gleich online oder direkt anmelden (zur Zeit entfallen auch die Anmeldegebühren), geht mit Führerschein und Personalausweis in die Karmarschsstraße 30/32 und kann dann gleich mit zum Beispiel einem Stadtflitzer (2,30 pro Stunde, one-way, der Flitzer kann im Stadtgebiet abgestellt werden) oder dem Auto mit festem Stellplatz (ab 2 Euro die Stunde, dann muss das Auto aber wieder an den Stellplatz zurück) losdüsen. Achtung: Heute Mittag gab es bereits zwölf Prozent mehr Fahrzeug-Buchungen als vor einer Woche. Telefon: 0511/2704240.

https://hannover.stadtmobil.de/privatkunden/

Weitere Möglichkeit könnte es sein mit Arbeitskollegen oder Freunden eine Fahrgemeinschaft zu bilden.

Auf dem Weg zu MHH

Die Medizinische Hochschule Hannover bietet am Donnerstag für Patienten, Besucher und Bedienstete von 6 bis 20 Uhr einen Buspendelverkehr zwischen S-Bahnhof Karl-Wiechert-Allee und MHH-Campus an. Die S-Bahnen werden nicht bestreikt, vom Hauptbahnhof aus fahren die Linien S3, S6 und S7 in wenigen Minuten zum S-Bahnhof Karl-Wiechert-Allee. Auf dem MHH-Campus ist die Haltestelle an der Haupteinfahrt Karl-Wiechert-Allee eingerichtet zwischen den Schranken und der Rampe (direkt am Kassenautomaten). Vom Haupteingang ist der Weg dorthin ausgeschildert.

Alle Infos zum Streik:

Vom eintägigen Warnstreik im öffentlichen Dienst bei Bund und Kommunen, zu dem die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi für Hannover heute aufruft, sind eine Reihe von Einrichtungen betroffen. Die Auswirkungen waren gestern aber noch nicht überall abzusehen. Der Überblick:

Abfallentsorger Aha: Die Wertstoffhöfe und Deponien bleiben geschlossen, auch das Servicetelefon ist nicht besetzt. Die heute ausgefallene Entsorgung der Abfälle (Tonne oder Sack) sowie Wertstoffe wird nicht nachgeholt – und spätestens bei der nächsten regulären Abfuhr mitgenommen. Auch die Straßenreinigung in Hannover wird bestreikt. Die durch die Firma Remondis durchgeführte Wertstoffsammlung ist vom Streik nicht betroffen, sie findet im Umland  wie gewohnt statt.

Sparkasse Hannover: Das Un­ternehmen geht aufgrund der Erfahrungen bei früheren Tarifverhandlungen davon aus, mögliche personelle Ausfälle durch interne Umbesetzungen ausgleichen zu können. „Aktuell gehen wir von keiner Standortschließung aus“, so Sprecher Stefan Becker.

Region Hannover: Die Behörde geht von keinen Schließungen ihrer Einrichtungen aus.

Staatstheater mit Schauspiel: Die Uraufführung von „Die Edda“ im Schauspielhaus findet statt. Nicht so „Quality Land“ von Marc-Uwe Kling im Ballhof Eins. Diese Aufführung entfällt, er­worbene Karten können an der Kasse umgetauscht werden.

Städtische Einrichtungen: Bürgerämter: Geschlossen sind Bemerode, Döhren, Herrenhausen und Sahlkamp. Geöffnet haben Mitte, Podbi-Park, Linden und Ricklingen.
Sonstige Behörden, geschlossen sind: Ausländerbehörde (Leinstraße 14), Fahrerlaubnis- und Kfz-Zulassungsbehörde (In den Sieben Stücken 7 A), Fundbüro (Herrenstraße 11), Waffenbehörde (Marienstraße 14). Das Standesamt (Heiligerstraße 1) nimmt vereinbarte Termine wahr. Bäder: Geschlossen sind alle Bäder bis auf das Stadionbad. Museen: Das Sprengel-Museum ist geöffnet. Historisches Museum: bis 17.30 Uhr geschlossen, dann für öffentlichen Vortrag geöffnet. Museum Schloss Herrenhausen und Museum August Kestner sind geschlossen, gebuchte Gruppen werden bedient. Jugend/Familien, geschlossen sind: Elterngeldstelle und Unterhaltsvorschuss, Familienservicebüro, Spielparks und Jugendzentren, Kommunaler Sozialdienst. Schulen: Einschränkungen bei der Essensversorgung im Ganztagsbetrieb, Beeinträchtigungen bei vermieteten Sporthallen und Schulräumen. Sozialamt: Mit längeren Wartezeiten ist zu rechnen,

Stadtbibliothek: Zentrale: voraussichtlich geöffnet, Stadtteilbibliotheken: voraussichtlich geschlossen. Stadtteilkulturzentren: Lister Turm, Sahlkamp und Linden sind voraussichtlich geschlossen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!