Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Sex-Lehrer soll nicht mehr unterrichten
Hannover Meine Stadt Sex-Lehrer soll nicht mehr unterrichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 15.09.2010
Im Streit um einen Sex-Lehrer hat das Kultusministerium nun eingegriffen. Quelle: Dillenberg
Anzeige

Hannover. Die Landesschulbehörde prüfe, ob ein Einsatz in der Schulverwaltung kurzfristig möglich sei, teilte eine Sprecherin des Kultusministeriums am Mittwoch in Hannover mit und bestätigte Medienberichte. „Wir gehen davon aus, dass es bis Ende der Woche eine für alle Beteiligten akzeptable Lösung geben wird.“

Bis dahin sei der Beamte aber weiterhin im Dienst. Der Lehrer stand 2008 vor Gericht, weil er eine 15-jährige Schülerin wiederholt missbraucht hatte. Er wurde zu einer Geldstrafe verurteilt, unterrichtet aber inzwischen an einer anderen Schule. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Expo im Jahr 2000 wurde Hannovers Hauptbahnhof zum Schmuckstück umgebaut. Ein Grund ihn gestern strahlen zu lassen.

14.09.2010

Ein Familienstreit ist gestern Abend in der List eskaliert. Ein 22-Jähriger jagte Mutter und Bruder aus dessen Wohnung.

14.09.2010

Die Frau, deren Schicksal im vergangenen Jahr mehr Aufsehen als irgendjemand sonst in Hannover erregt hat, bekommt am 8. Dezember den Leibniz-Ring des Presse Clubs im Congress Centrum verliehen: Teresa Enke (35).

14.09.2010
Anzeige