Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt „Sehr dunkel und auch schimmelig“
Hannover Meine Stadt „Sehr dunkel und auch schimmelig“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 26.10.2015
KREATIV(von links):Die Workshop-Teilnehmer Elena (12), Luisa (13), Hannah (12), Greta (10) und Iliana (10) bringen ihre Werke zum Ihme-Zentrum. Quelle: sp / Sielski
Anzeige
Hannover

„Wir haben uns auch die dunkelsten Ecken angeguckt“, erzählte Anna Grunemann vom Verein KV Kunsthalle Hannover.

Mit Kamera und Kreativität bewaffnet erkundete Grunemann gemeinsam mit fünf Teilnehmern das Ihme-Zentrum: „Wir wollten herausfinden, ob es wirklich nur gruselig ist oder ob es noch etwas anderes zu sehen gibt.“ Der erste Eindruck war ein wenig abschreckend. „Ich fand es sehr dunkel und auch schimmelig. Es hat muffelig gestunken“, erinnert sich Iliana (10). „Aber wir haben auch schöne Motive fotografiert.“

Inspiriert von den Eindrücken, bastelten die jungen Mädchen in Grunemanns Atelier Gestalten, die an Außerirdische von einem anderen Stern erinnern. Alufolie, Pappe und sogar eine Damenstrumpfhose kamen zum Einsatz. „Man konnte seine ganze Kreativität auslassen“, erzählt Iliana begeistert.

Nach zwei Tagen im Atelier brachten die Kinder ihre Kunstwerke gestern ins Ihme-Zentrum. Vor der außergewöhnlichen Kulisse wirkten die alien-artigen Gestalten fast, als hätten sie ihren Heimatplaneten gefunden. Auch ein paar Plakate, die die Kinder im Workshop gemalt haben, sollen ihren Platz in der Bauruine finden. „Wir hoffen, dass die Leute positiv reagieren, wenn hier etwas gemacht wird, das es nicht verwahrlosen lässt“, sagte Grunemann.

Mit dem Workshop sind die fünf Teilnehmer in große Fußstapfen getreten: Von September bis Oktober wurde das Ihme-Zentrum bereits zur Kulisse für internationale Künstler, die sich vom speziellen Charme des Gebäudes inspirieren ließen - so wie jetzt der Nachwuchs. Luisa (13) hofft, dass sie mit ihrer Kunst etwas bewegen kann: „Wenn wir jetzt anfangen, wird es hier vielleicht mal wieder schön.“ lg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es wird ein reiner Indizienprozess: Am 9. November beginnt die Verhandlung gegen Florian K. (27). Er soll die Geschäftsfrau Andrea K. (49) Anfang Mai ermordet haben. Sein Anwalt Dimitrios Kotios kündigt an: „Es wird eine umfassende Erklärung meines Mandanten zu Beginn des Prozesses geben.“ Ein Geständnis werde es nicht sein.

26.10.2015

Was steht am Wochenende in Hannover und der Region auf dem Programm? Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt.

23.10.2015

Ein 35-Jähriger ist am Donnerstag gegen 22 Uhr in eine Kindertagesstätte an der Straße Hägewiesen eingebrochen: Die Polizei ertappte den Mann und nahm ihn nach einer kurzen Flucht fest.

23.10.2015
Anzeige