Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Defekter Handyakku löst Wohnungsbrand aus
Hannover Meine Stadt Defekter Handyakku löst Wohnungsbrand aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 09.10.2018
Die Feuerwehr löschte den Brand. Quelle: dpa
Hannover

Ein Zischen im Schlafzimmer kam ihm komisch vor. Als der 20-jährige Mieter eines Mehrfamilienhauses an der Schulstraße dem Geräusch nachging, stand sein Bett bereits in Flammen. Ein defekter Handyakku hatte den Brand ausgelöst.

Nach Erkenntnissen der Polizei hatte sich der 20-Jährige kurz nach 12 Uhr im Badezimmer der Wohnung aufgehalten, als er das Zischen aus dem kombinierten Wohn- und Schlafzimmer hörte. Alle Versuche, das Bett selbst zu löschen schlugen fehl, ihm blieb nur noch die Flucht. Trotz unverzüglicher Löscharbeiten der von einem Nachbarn alarmierten Feuerwehr ist die gesamte Wohnung derzeit nicht bewohnbar.

Beamte des Zentralen Kriminaldienstes bestätigten nach Ermittlungen am Dienstag den Verdacht: Sie gehen als Ursache von einem technischen Defekt an einem Handyakku aus. Den entstandenen Schaden schätzen sie auf 75 000 Euro.

Von Simon Polreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als er den LKW überholte tauchte vor ihm plötzlich ein Mazda auf: Ein 80-jähriger Skodafahrer verletzte sich bei einem Unfall am Dienstagmorgen schwer. In dem Mazda saßen eine Frau und ein achtjähriges Mädchen.

09.10.2018

Günther Bachmann (30, Name geändert) muss jetzt eine einjährige Haftstrafe wegen Schwarzfahrens antreten. Zum wiederholten Mal. Der wohnungslose Mann nutzte die Zugfahrten zum Schlafen.

09.10.2018

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach vier mutmaßlichen Automatenknackern. Sie sollen zwei Kassenautomaten in einem Parkhaus in Lehrte aufgebrochen haben.

09.10.2018