Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Schwerverletzte bei Unfällen in der Region Hannover
Hannover Meine Stadt Schwerverletzte bei Unfällen in der Region Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 02.12.2009
Komplett zerstört wurde die Frontpartie dieses Wagens beim Zusammenprall mit dem Traktoranhänger. Quelle: Elsner
Anzeige

Hannover. Bei der Kollision fing der Motorraum des Wagens nach Polizeiangaben Feuer. Zeugen konnten den Brand löschen und den 40-Jährigen aus dem Wrack befreien. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der Autofahrer in dem Moment die Fahrspur gewechselt als der Traktor an der zweispurigen Anschlussstelle Frielingen (Region Hannover) auf die B6 auffuhr. Die B6 musste in Richtung Neustadt am Rübenberge für fast drei Stunden gesperrt werden.

Ebenfalls schwer verletzt wurde ein 64-Jähriger am Mittwoch Morgen auf der K 119, zwischen Schillerslage und Engensen. Er kam mit seinem Audi nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Der 64 Jahre alte Audi A8-Fahrer war am Morgen auf der K 119 in Richtung Engensen unterwegs gewesen. Etwa einen Kilometer hinter der Ortschaft Schillerslage kam der Mann mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug drehte sich und kam schließlich stark beschädigt im angrenzenden Graben zum Stehen. Der 64-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den Verunglückten, ein Rettungshubschrauber transportierte den schwerverletzten Mann in ein Krankenhaus. An dem Audi entstand nach Einschätzung der Polizei ein Sachschaden von etwa 50 000 Euro. Die K 119 musste bis etwa 13:30 Uhr voll gesperrt werden. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Fahrer einem Stück Wild ausgewichen und anschließend von der Straße abgekommen.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der europaweit größten Messe für Pferdefreunde und Jäger in Hannover beteiligen sich von diesem Donnerstag an mehr als 700 Anbieter aus 25 Ländern.

02.12.2009

Nach den bundesweiten Protesten an Hochschulen halten Studenten der Leibniz Universität Hannover immer noch den Großen Hörsaal besetzt.

02.12.2009

Polizei und Zoll haben am Mittwoch bundesweit 26 Büros der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) durchsucht – auch in Hannover waren die Fahnder unterwegs.

02.12.2009
Anzeige