Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Drei Verletzte nach schwerem Unfall auf der B6
Hannover Meine Stadt Drei Verletzte nach schwerem Unfall auf der B6
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 07.10.2018
Auf der Bundesstraße 6 hat es einen schweren Unfall gegeben. Quelle: Heidrich
Frielingen

Raserei ist offenbar die Ursache eines schweren Unfalls auf der B 6. In Höhe der Ausfahrt Frielingen verlor ein 69-jähriger Hannoveraner am Sonnabend die Kontrolle über seinen Audi S 8 und touchierte dann den Porsche einer Frau (55). Beide Fahrzeuge kamen von der Straße ab, der Sportwagen prallte gegen zwei Bäume, der Audi raste in ein Waldstück und überschlug sich. Die 55-Jährige und ihr Beifahrer (75) schweben in Lebensgefahr, der Unfallverursacher wurde schwer verletzt.

Waren Unfallfahrzeuge zu schnell?

Gegen 16.55 Uhr war der Audifahrer bereits anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen, weil er in der 120-Km/h-Zone Richtung Hannover deutlich schneller unterwegs gewesen sein soll. Ein Zeuge berichtete der Polizei, der Wagen sei regelrecht an ihm „vorbeigeflogen“. „Dann muss es zu einer Kollision mit dem Porsche gekommen sein“, sagt Polizeisprecher André Puiu.

Auf der Bundesstraße 6 bei Frielingen hat es einen schweren Unfall gegeben.

Spekulationen, wonach sich der 69-Jährige und die Frau am Steuer des Porsche ein Rennen geliefert hätten, widersprach der Beamte nicht nur, er schloss es aus:  Beide waren „losgelöst voneinander unterwegs“.Die 55-Jährige wurde in ihrem Autowrack eingeklemmt, musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie und ihr Beifahrer erlitten lebensgefährliche Verletzungen. Der Audifahrer wurde aus seinem Wagen geschleudert.

Nach NP-Informationen gibt es Hinweise, dass er nicht angeschnallt war. Zur medizinischen Erstversorgung waren neben Rettungswagen auch zwei Hubschrauber mit Notärzten an Bord an der Unfallstelle gelandet.Die B 6 war sechs Stunden in Richtung Hannover gesperrt. Der Schaden wird von der Polizei auf rund 90 000 Euro geschätzt.

Von Britta Mahrholz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!