Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Schweighöfer im Cinemaxx
Hannover Meine Stadt Schweighöfer im Cinemaxx
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 14.01.2013
Matthias Schweighöfer im Cinemaxx am Raschplatz. Quelle: Behrens
Anzeige
Hannover

Diese Frage muss sein: „Sind Sie ein guter Schlussmacher?“ Schweighöfer zieht die Augenbrauen hoch, stockt kurz, um dann zu verneinen: „Das bin ich wirklich nicht.“ Er wird es wissen, seine letzte Trennung liegt nicht lange zurück. Erst im Februar 2012 endete die Beziehung mit seiner Lebensgefährtin Ani Schromm.

Um das Schlussmachen geht es auch in seinem neuen Film. In seiner zweiten Regiearbeit spielt der 31-Jährige erneut die Hauptrolle. Als Trennungsagent Paul überbringt er für seine Kunden die unliebsame Botschaft an den künftigen Ex-Partner. Dabei trifft er auf Toto (Milan Peschel), der die überbrachte Nachricht nicht überwinden kann. Fortan begleitet er den Profi-Schlussmacher auf seiner Dienstreise und sorgt für Chaos.

Wieso dieses Thema? „Vielleicht weil ich es selbst so schlecht kann“. Die Idee mit der Trennungsagentur habe ihm zudem gefallen. Nach der Premiere von „Schlussmacher“ hat der 31-Jährige erstmal drei Monate frei. „Einfach entspannen - mehr weiß ich noch nicht“. Ein neues Projekt hat Schweighöfer auch geplant: „Vaterfreuden“. Er selbst hat eine vierjährige Tochter. „Als Regisseur möchte ich das machen, was mich selbst bewegt“, erklärt Schweighöfer seinen Hang zum Filmemachen. jam

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige