Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Schule in Vahrenheide mit Nazi-Parolen beschmiert
Hannover Meine Stadt Schule in Vahrenheide mit Nazi-Parolen beschmiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 30.11.2009
Anzeige

Hannover. Samstagmorgen gegen 07:30 Uhr hatte der Pfarrer der benachbarten Kirchengemeinde festgestellt, dass sowohl an der Glasfront als auch an der Klinkerfassade des Schulgebäudes unter anderem rechtsradikale Parolen auf einer Breite von etwa 15 Metern aufgesprüht worden waren. Die verständigten Polizeibeamten stellten bei ihrer Aufnahme unter anderem Hakenkreuze, SS-Runen und Sprüche wie „Ausländer raus“ fest. Die Tatzeit muss zwischen 00:30 Uhr und 07:30 Uhr gelegen haben. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweisgeber mögen sich bitte mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung setzen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor zwei Jahren hat die Deutsche Messe AG die Kinderkrippe „Hermes Kids“ ins Leben gerufen. Hier werden nicht nur Kinder der Messemitarbeiter und aus der Stadt Laatzen betreut, während der Messen steht die Krippe auch für Kinder von Ausstellern und Besuchern offen.

30.11.2009

Nach der Zerstörung eines politisch hochumstrittenen Mahnmals für die Opfer der NS-Zeit in Großburgwedel hat die Polizei noch keine Hinweise auf die Täter.

30.11.2009

Die Polizei hat zwölf Feuerlöscher aus dem Mittellandkanal (List) gefischt. Da die Ermittler davon ausgehen, dass sie aus Diebstählen stammen, suchen sie nun die bislang unbekannten Eigentümer.

30.11.2009
Anzeige