Navigation:
ARBEITEN AM DREHBUCH: Regisseurin Franziska Stünkel gibt denSchülerinnen Ceylan, Melek und Narwan (von links) Tipps.

ARBEITEN AM DREHBUCH: Regisseurin Franziska Stünkel gibt den Schülerinnen Ceylan, Melek und Narwan (von links) Tipps.© Surray

|
Aktion

Schüler filmen Alltagshelden

Eigentlich wollten Ceylan (16), Melek (16) und Narwan (15) etwas über den Zweiten Weltkrieg machen, ihre Großeltern als Zeitzeugen vor die Kamera holen. Doch ihre Lehrerin hatte eine bessere Idee: Nehmt doch die Aktion „Braune Tonne“ gegen Neonazis als Thema.

Hannover. Schließlich hatten die Rechtsradikalen auch vor ihrer Schule, der IGS Langenhagen, schon Hetzblätter verteilt.

Derzeit brüten die Mädchen über dem Drehbuch. Sie planen einen Dokumentarfilm, mit dem sie an dem landesweiten Schülerfilmwettbewerb „Helden von nebenan“ teilnehmen. Eine Hürde haben sie schon genommen.

Denn die insgesamt fünf Themenideen, die sie und ihre Mitschüler im Medienkurs erarbeitet haben, sind so gut angekommen, dass sie zu einem Workshop eingeladen wurden. Drehbuchautor Martin Wolf erklärt ihnen, wie sie Spannungsbögen aufbauen, damit die Zuschauer am Ball bleiben. „Nicht so viel reden, mehr Bilder zeigen“, weiß Ceylan jetzt.

Auch Hannovers Star-Regisseurin Franziska Stünkel, Schirmherrin des Wettbewerbs, hilft. „Ich habe selbst mit der Teilnahme an Jugendfilmwettbewerben angefangen“, erzählt sie, „das war für mich ein ganz wichtiges Forum.“

An diesem Wettbewerb gefällt ihr die Offenheit. Die Ideen reichen von einer Reportage über Tierheimhelfer und Dokumentationen über sehbehinderte und krebskranke Menschen bis zum Spielfilm über das Coming-out eines homosexuellen Profikickers. Sogar Zeichentrickfilme sind dabei. Vor allem das Thema findet Stünkel „herausragend“. Auf der Suche nach Helden der Alltagswelt würden die Jugendlichen sich in ihrer nächsten Umgebung umschauen und hinterfragen, was die Menschen antreibe.

Auch wenn die Workshops schon laufen - noch können Schülerteams aus den neunten oder zehnten Jahrgängen mitmachen. Einsendeschluss ist der 31. Dezember. Die Filme dürfen maximal fünf Minuten lang sein. Unterstützung bietet das Medienzentrum der Region. Hier können Teilnehmer erste Kniffe erlernen und technisches Equipment ausleihen. Eine Jury unter Leitung von Franziska Stünkel wählt die zehn besten Filme aus. Hauptgewinn ist eine Reise zu den Internationalen Filmfestspielen in Berlin. Infos im Internet unterwww.helden-von-nebenan.de.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok