Navigation:
Tarifkonflikt

Schlichtung für den öffentlichen Dienst beginnt

Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen für zwei Millionen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes bei Bund und Kommunen beginnt in Hannover das Schlichtungsverfahren.

Hannover. Gewerkschaften und Arbeitgeber äußerten sich zuversichtlich, dass noch eine Tarifeinigung ohne Streik möglich ist. Als Schlichter fungieren der ehemalige hannoversche Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg (SPD) und der frühere sächsische Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU).

Die Schlichtungskommission aus je zwölf Vertretern der Arbeitnehmer und Arbeitgeber sowie den beiden Schlichtern soll binnen einer Woche möglichst einstimmig zu einer Einigungsempfehlung kommen. Die Arbeitgeber hatten zuletzt eine Tariferhöhungen von 1,5 Prozent verteilt auf zwei Jahre angeboten. Die Gewerkschaften hatte ihre Forderung von 5 auf 3,5 Prozent reduziert. Eine Wiederaufnahme der Tarifverhandlungen ist für den 27. Januar geplant. Bei einem Scheitern der Schlichtung drohen Urabstimmung und reguläre Streiks. apn


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok