Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Schlechtes Wetter schadet Spargelbauern in der Region
Hannover Meine Stadt Schlechtes Wetter schadet Spargelbauern in der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 18.05.2010
Im Norden wird der Spargel knapp. Quelle: dpa
Anzeige

Hannover. „Wir hoffen darauf, dass es bis Pfingsten wieder wärmer wird“, sagte der Vorsitzende der Vereinigung der Spargelanbauer des Landes, Dietrich Paul, in Hoya (Kreis Nienburg), am Dienstag. „Bis jetzt ist das noch nichts Dolles.“

Damit der Spargel kräftig wachsen könne, brauche er tagsüber warmes Wetter mit Sonnenschein bei 25 Grad und in der Nacht viel Regen. Die momentan wenig frühlingshaften Mai-Temperaturen schaden den Bauern dagegen enorm. „Wir fahren einen Riesenverlust ein“, sagte Paul. „Das ist eine Katastrophe für uns.“ Es gebe Anbauer, die hätten von einem Teil ihrer Flächen überhaupt noch nichts gestochen.

Ob sich das schlechte Wetter auch auf den Tourismus im Land auswirkt, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Es gebe keine aktuellen Buchungszahlen für das vergangene lange Wochenende, hieß es beim Tourismusmarketing Niedersachsen.

Sonja Janßen vom Tourismusverband Niedersachsen zeigte sich mit Blick auf das Pfingstwochenende optimistisch. „Die Wetterprognosen sehen ja gut aus“, sagte sie. Der Trend gehe hin zu kurzfristigen Buchungen, so dass es wegen des schlechten Wetters auch nicht in großem Maße zu Stornierungen komme. „Ich habe ohnehin den Eindruck, dass die Gäste sich vom Wetter nicht so leicht abschrecken lassen.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch am Dienstag haben wieder mehrere hundert Ärzte an kommunalen Kliniken in Niedersachsen ihre Arbeit niedergelegt. Der landesweite Schwerpunkt liege weiterhin auf den 13 kommunalen Krankenhäusern in der Region Hannover, sagte der Geschäftsführer des Marburger Bunds Niedersachsen, Wolfgang Boss. 

18.05.2010

Nach dem Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche werden auch bei den Protestanten jahrzehntelang verschwiegene Fälle bekannt. Wie die evangelischen Landeskirche Hannovers am Dienstag mitteilte, seien sieben Verdachtsfälle wegen sexuellen Missbrauchs und körperlicher Gewalt ermittelt.

18.05.2010

Der Burgfrieden auf Schloss Marienburg bei Hildesheim ist gestört: Schlossverwalter Mauritz von Reden klagt, dass die Stadt Pattensen der früheren Sommerresidenz der Welfen nicht genug Wasser zur Verfügung stellt.

18.05.2010
Anzeige