Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Scheune in Wettbergen brennt: Schwieriger Einsatz für die Feuerwehr
Hannover Meine Stadt Scheune in Wettbergen brennt: Schwieriger Einsatz für die Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 13.01.2016
Einsatzkräfte versuchen den Brand in einer Scheune in Wettbergen zu löschen. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Gegen 23 Uhr am Dienstag meldeten Anwohner, dass Flammen und Rauch aus dem unbewohnten Gehöftan der Hauptstraße in Wettbergen kämen. Die Feuerwehr stellte gleich mehrere Brandherde in Strohballen fest. Da Teile der Scheune durch den baulichen Zustand nur schwer zugänglich waren, mussten die Einsatzkräfte über eine Drehleiter auf das Dach und dort Ziegeln entfernen, um überhaupt an das Feuer im Boden zu kommen.

Das Übergreifen auf andere Gebäude konnte verhindert werden. Allerdings werden noch immer kleine Brandherde gefunden, so dass die Feuerwehr auch am Mittwoch Mittag noch weiter vor Ort ist.

Insgesamt waren 26 Fahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes da. 64 Einsatzkräfte kämpften gegen das Feuer an. Die Brandursache ist bislang unklar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch die Schadenssumme ist noch nicht abschätzbar.

Kurz vor Weihnachten war es in der Nähe bereits zu einem Scheunenbrand gekommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch immer hat Entsorger Remondis Probleme mit der Abholung der gelben Säcke in Hannovers Umland. Trotz Aufstockung und Extratouren liegt noch reichlich Abfall mit dem Grünen Punkt am Straßenrand - das nervt viele Leute.

15.01.2016

Gestern haben sich drei Männer als Feuermelderüberprüfer ausgegeben und Zutritt zu zwei Wohnungen in Hannover und in Laatzen verschafft. Nur in einem Fall haben die falschen Handwerker jedoch Beute gemacht.

12.01.2016

Jamie-Lee Kriewitz, im Dezember 2015 Siegerin von "The Voice of Germany", will für Deutschland zum Eurovision Song Contest (ESC).

12.01.2016
Anzeige