Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Sahlkamp: Polizei nimmt Einbrecher fest
Hannover Meine Stadt Sahlkamp: Polizei nimmt Einbrecher fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 23.10.2015
Mann bricht in Kindertagesstätte in der Straße Hägewiesen ein: Festnahme.
Anzeige
Hannover

Der Mann hatte bei seinem Einruch in die Kindertagesstätte einen Alarm ausgelöst. Als die Polizisten das Gelände umstellt hatten, fiel ihnen eine zusammengekauerte Person in der Nähe des Gebäudes auf. Statt auf die Anweisungen der Beamten zu hören, flüchtete der Einbrecher ohne Beute in Richtung Sahlkampmarkt. Dort nahmen ihn die Einsatzkräfte nach einer kurzen Verfolgung fest.

Gegen den 35-Jährigen wird nun wegen des Verdachts des versuchten, schweren Diebstahls ermittelt. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover entlassen. sab

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Gefängnis 
hat Cetin L. (22) seinen Schulabschluss gemacht. Doch Kopfrechnen scheint ihm nach wie vor Probleme zu bereiten.
Wegen Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz und Körperverletzung sollte er jetzt 60 Tagessätze zu je 15 Euro (900 Euro) zahlen. Doch der Angeklagte meinte, dass eine runde Summe besser zu rechnen sei, und schlug einen Tagessatz von je 20 Euro vor.

26.10.2015

„Wir zeigen, was wir wert sind!“ Unter diesem Motto legten gestern rund 100 Mitarbeiter der Primark-Filiale in Hannovers Innenstadt ihre Arbeit nieder. Ziel war es, vor Beginn der dritten Tarifverhandlungsrunde am 13. November Druck auf den irischen Textil-Discounter auszuüben.

25.10.2015

Ein einst von der Versicherung VHV genutztes Gebäude wird zur Flüchtlingsnotunterkunft. Der Verwaltungsausschuss der Stadt hat gestern in vertraulicher Sitzung beschlossen, 8200 Quadratmeter in der Constantinstraße 40 (List) anzumieten. Zwei Jahre lang sollen dort bis zu 200 Flüchtlinge wohnen.

25.10.2015
Anzeige