Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt SPD: Zaman holt gegen Andres ersten Listenplatz
Hannover Meine Stadt SPD: Zaman holt gegen Andres ersten Listenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:54 29.04.2016
MEHR STIMMEN: Belgin Zaman entschied den Kampf für sich. Quelle: Thomas
Anzeige
Hannover

Mobilisiert hatte beide gewaltig – am Ende setzte sich Belgin Zaman durch. Auf die 47-Jährige, derzeit Fraktionsvize im Rat, entfielen 68 Stimmen. Herausforderer Gerd Andres (65) fand bei 51 Mitgliedern Zustimmung. Ob auch der zweite Platz zieht, ist unsicher. Das aber hielt Bezirksbürgermeister Hennig Hofmann nicht davon ab, ebenfalls gegen Andres anzutreten. Auch diesmal unterlag der ehemalige Parlamentarische Staatsekretär im Bundesarbeitsministerium, allerdings denkbar knapp: mit 57 zu 58 Stimmen.

Im März war die erste Wahlveranstaltung abgebrochen worden. Die Zahl der Stimmzettel stimmte damals nicht überein mit der Zahl der Mitglieder, die sich hatten registrieren lassen. Gestern hatte niemand mehr Fragen an die Kandidaten. Fünf Minuten reichten ihnen für die Vorstellung. Andres sagte, er werde von Freunden wie von Kritikern gefragt: „Warum tust du dir das an?“ Seine Antwort: „Ich habe Zeit und erhebliche politische Erfahrung.“ Sechs Wahlperioden war Andres im Bundestag gewesen.

Zaman verwies auf ihre Erfahrung. Ihre Bewerbung sei „ein Signal“: Als Vollzeit arbeitende Mutter könne sie „Politik gut bestellen“. Hofmann begründete seine Kampfkandidatur gar nicht. Vielleicht hätte ihm das gute Abschneiden Zamans Mut gemacht, vielleicht aber auch der Symbolwert des Datums gestern. Schließlich war „Zukunftstag“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie hetzen in ihren Reden gerne gegen die „krummnasigen Hintergrundmächte“ (unter Nazis ist die krumme Nase Sinnbild für Menschen jüdischen Glaubens), drohen politischen Gegnern indirekt mit Zwangsarbeit in Steinbrüchen und fordern, die „deutsche Schuldkultur“ zu beenden.

01.05.2016

Das wird "heftig", verspricht Thomas Läpple von der Verkehrsmanagementzentrale (VMZ) Niedersachsen. Ab Montag, 2. Mai, wird es weitere Baustellen auf der Autoban 2 rund um Hannover geben. Passen Sie auf: "Jedes Stauende ist gefährlich", warnt Läpple.

29.04.2016

Die Polizei hat den Fahrer ermittelt der am Sonnabend den 26. März gegen 16.30 Uhr mit einem Lamborghini an der Karmarschstraße (Mitte) einen Unfall verursacht hat. Es handelt sich um einen 37 Jahre alten Mann aus Langenhagen.

28.04.2016
Anzeige