Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Rund 300 Studenten beim Study Camp
Hannover Meine Stadt Rund 300 Studenten beim Study Camp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 01.09.2014
Internationales Bällewerfen: Fröhliche Teilnehmer des Study Camps. Quelle: Treblin
Anzeige
Hannover

Dann mussten die jungen Studienanfänger selbst ans Werk und ihre Kreativität mit den kleinen Bällen unter Beweis stellen. Schon verwandelte sich die Aula in ein kleine Manege – und alle Teilnehmer lernten sich schnell kennen.

Das war auch das Ziel: In den nächsten zwei Wochen sollen sich die internationalen Studierenden vor dem eigentlichen Beginn des Studiums mit der Hochschule vertraut machen und zusammen einen lustvollen Einstieg in das Leben eines Studenten bekommen. Nach dem Spaß begrüßte Vizepräsidentin Heike Dieball die Neuen: „Wir sind dabei, uns internationaler aufzustellen“ – und präsentierte bilingual den Aufbau der Hochschule.

Nach der Begrüßung begannen die verschiedenen Workshops des Study Camps. „Diese beschäftigen sich mit den vier Lernfeldern – Neues Lernen, Sprachen lernen, Lernen lernen und Kennen lernen“, erläutert Projektleiter Oliver Eß. Nach der Eröffnungsveranstaltung gab es für die Campus-Neulinge extra Führungen durch die Fakultäten. Zum Abschluss des Tages ging es als Krönung noch in einen Biergarten –so macht der Studienbeginn gleich noch mehr Spaß.
Die Jonglierbälle wurden übrigens von Studienanfängern aus China, Usbekistan, Japan, Korea, Indien, Italien, Lettland, Türkei und Deutschland in die Höhe geworfen. Willkommen in Hannover! dhc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige