Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Rot-Grün zieht die D-Linie durch
Hannover Meine Stadt Rot-Grün zieht die D-Linie durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.02.2016
Quelle: Dröse
Anzeige
Hannover

„Die Kosten sind so derartig aus dem Ruder gelaufen, dass man nicht einfach weitermachen kann“, begründete CDU-Ratsfrau Georgia Jeschke den Vorstoß ihrer Partei. Für FDP-Fraktionschef Wilfried Engelke gibt es nur zwei Möglichkeiten: „Entweder wurden die Zahlen vor den politischen Entscheidungen 2014 absichtlich schöngerechnet, oder aber die Planer sind komplett überfordert.“ Engelke will deshalb, dass der Region die Zuständigkeit für den Umbau der D-Linie entzogen wird. Stattdessen solle Hannovers Stadtverwaltung diese übernehmen.

SPD und Grüne sahen jedoch keinen Grund für einen Planungsstopp. Als „Verschwörungstheorien“ bezeichnete SPD-Bauexperte Ewald Nagel die Vowürfe der Opposition. Eine neue Grundsatzdiskussion um das Projekt schließt er aus.
Stefan Harcke, der Chef der bei der Planung federführenden Infra, wies erneut den Vorwurf zurück, Zahlen schöngerechnet zu haben. „Ich bin darüber erschrocken, welche Vorwürfe hier gegenüber den Planenden erhoben werden“, sagte er.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mittwoch Nachmittag, gegen 14.40 Uhr, haben zwei Unbekannte das Smartphone einer 19-Jährigen an der Straße Försterkamp (Bemerode) geraubt und sind anschließend mit der Beute geflüchtet.

17.02.2016

Die Mutter des Mordopfers Joey richtete sich im Schwurgerichtssaal direkt an Marek K. (42). Unter Tränen sagte sie:

18.02.2016

Marek K. (42) ist wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Hannover stellte zudem auch noch die besondere Schwere der Schuld fest.

17.02.2016
Anzeige