Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Ritzengrün-Rückkehr: Stadt sieht keinen Handlungsbedarf
Hannover Meine Stadt Ritzengrün-Rückkehr: Stadt sieht keinen Handlungsbedarf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.08.2013
BEI DER ARBEIT: Mitarbeiter der Stadt am Sportleistungszentrum. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Bei der Umsiedlungsaktion im März sei es „darum gegangen, das Vorkommen der Pflanzen in Hannover generell zu sichern“, sagt Stadtsprecher Dennis Dix. Dem wurde aus Sicht der Stadt damit Genüge getan, dass der Samen aus den Ritzen des Klagesmarktes zum Schützenplatz und zum Parkplatz am Sportleistungszentrum gebracht wurde, um den Pflanzen dort in den Ritzen des Pflasters eine neue Heimat zu geben. „Es geht nicht darum, an jeder Stelle das Kraut zu erhalten“, sagt Sprecher Dix.

Noch ist jedoch unklar, ob dieses Unterfangen tatsächlich geglückt ist. Am Sportleistungszentrum war das Deutsche Filzkraut in den letzten Tagen nicht zu entdecken. Laut Stadt lässt sich erst im kommenden Jahr abschätzen, ob die Umsiedlungsaktion erfolgreich war. „Diese Zeit sollten wir der Pflanze jetzt erst einmal geben“, sagt Sprecher Dix.

Kurzfristig bedroht ist die Art am Klagesmarkt glücklicherweise nicht. Viele der Filzkraut-Pflanzen finden sich in der Nähe des asiatischen Restaurants, und die Eigentümer der Immobilie haben noch einen längerfristigen Pachtvertrag, der einer Bebauung dieser Flächen im Wege steht. „Es ist allerdings denkbar, dass dieser Bereich später ebenfalls überbaut wird“, so Stadtsprecher Dix.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt kommt die Abteilung Attacke: Hannovers CDU greift Stefan Schostok, den OB-Kandidaten der SPD, an. Dabei hat sich Matthias Waldraff, ihr Anwärter fürs Rathaus, mit einer gut gemeinten Aktion Kritik eingehandelt. Montag stellte der CDU-Mann seine Werbeplakate vor.

08.08.2013

Seit dem 25. Juli sitzt Rocker-Boss Frank Hanebuth auf Mallorca in Untersuchungshaft. Noch immer hat Anwalt Götz von Fromberg „keinen direkten Kontakt“ zu seinem Mandanten. Aber das könnte sich bald ändern. „Es ist geplant, nach Mallorca zu kommen“, sagt von Fromberg.

08.08.2013

Über 20 Mitarbeiter der Stadt waren im Einsatz, eine Woche lang. Mühsam kratzten sie im März die sogenannte Pflasterritzenvegetation aus den Fugen des Klagesmarktes und brachten diese zum Parkplatz am Sportleistungszentrum sowie zum Schützenplatz. Und jetzt das: Trotz der groß angelegten Umsiedlungsaktion bleibt das Ritzengrün dem Klagesmarkt treu. Derzeit wachsen dort deutlich mehr Exemplare des besonders gefährdeten Deutschen Filzkrautes (Filago vulgaris) als noch im Jahr zuvor.

08.08.2013
Anzeige