Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Richter aus dem Iran hat Hannover verlassen
Hannover Meine Stadt Richter aus dem Iran hat Hannover verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 11.01.2018
Anzeige
Hannover

Der Ayatollah war während seiner Amtszeit für hunderte Hinrichtungen verantwortlich. Vor der Klinik hatte es daher Proteste gegeben, die Polizei stand dauerhaft mit zwei Bussen vor dem Gebäude. Wohin und über welchen Weg Shahroudi Hannover verlassen hat, wollte die Polizei nicht sagen.

Am vergangenen Freitag war in der niedersächsischen Staatskanzlei ein offener Brief von Shahroudi-Gegnern eingegangen. Darin wird dem Land vorgeworfen, es gebe dem Todesrichter eine Herberge. Kritisiert wird auch, dass Samii, Leiter des INIs und das Klinikum selbst engste Kontakte zur iranischen Führungsriege unterhielten. Das Schreiben sei zunächst an die Staatsanwaltschaft Hannover weitergeleitet worden, sagte Sprecherin Kathrin Söfker. Nun liege es bei der Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe zur Prüfung.

Mehr zur Prüfung lesen sie hier: http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Iranischer-Richter-in-Hannover-Bundesanwaltschaft-prueft-Strafanzeigen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Woche ist fast geschafft - was heute alles so in der Welt, Deutschland, Niedersachsen und Hannover los ist, erfahren Sie hier:

11.01.2018

Politiker und Demonstranten gehen auf die Barrikaden: Seit Wochen wird im INI der ehemalige iranische Richter Mahmud Shahroudi behandelt. Der Ayatollah war während seiner Amtszeit für hunderte Hinrichtungen verantwortlich. Nun sind Strafanzeigen bei der Bundesanwaltschaft eingegangen.

13.01.2018

Neuer Wirbel um Abu Walaa: Gegen den Hassprediger gibt es wahrscheinlich in Celle einen zweiten Prozess. Der Iraker ist wegen Beleidigung eines Justizbeamten im Knast in Sehnde angeklagt. Weil für Abu Walaa aber eine besondere Sicherheitsstufe gilt, kann die Verhandlung nicht – wie vorgesehen – im Amtsgericht Lehrte stattfinden, sondern wird wohl in den Hochsicherheitstrakt des Oberlandesgerichts Celle verlegt.

13.01.2018
Anzeige