Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Rekord – 1500 erleuchten 96-Laternenumzug
Hannover Meine Stadt Rekord – 1500 erleuchten 96-Laternenumzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:31 08.11.2017
Hoch zu Ross: St. Martin führte den Umzug an – die gut 1500 Besucher zogen bis zur HDI-Arena. Quelle: Fotos: Wilde
Anzeige
Hannover

Lachen, Laternen, Lieder: ein fröhlicher Dreiklang zog Mittwochabend rund 1500 Kinder an der Oper in den Bann – Besucherrekord beim siebten Laternenumzug von „96Plus“, der sozialen Initiative des Bundesligisten mit Partner Johnson Controls. Die Firma spendete einen Euro für jedes teilnehmende Kind, rundete die Summe dann auf 1896 Euro auf. Über jeweils die Hälfte der Spende freuen sich das Spielhaus und das Kinderzentrum Allerweg. Oberbürgermeister Stefan Schostok lobte den ebenfalls anwesenden 96-Präsidenten Martin Kind dafür, „dass sich 96 auch sozial in unserer Stadt engagiert und damit Vorbildcharakter hat“. Hunderte Kinder bildeten dann mit Stefan Schostok, Martin Kind, Opern-Intendant Michael Klügl und Johnson-Controls-Chef Johann-Friedrich Dempwolff einen Chor, der auf dem Opernplatz „Ich geh mit meiner Laterne“ anstimmte.

Dann ritt St. Martin hoch zu Ross vorneweg, schritt ein Musikzug schön spielend hinterher, und zeigten sich mittendrin 96-Maskottchen Eddi, Profi Uffe Bech und der verletzte Stammverteidiger Felipe – privat dabei war auch 96-Torwart Philipp Tschauner mit seinem kleinen Sohn Lionel (3). Für den Dänen Bech eine neue Erfahrung: „Ich hatte noch nie eine Laterne in der Hand, in Dänemark gibt’s nur Halloween und Fasching.“ Über abgesperrte Straßen ging es zur HDI-Arena. „Mit Laterne bin ich da noch nie angekommen“, sagte der Brasilianer Felipe, der hofft, „dass ich unseren Jungs bald wieder helfen kann“. Mathilde (8) und Dennis (12) holten sich zwischendurch mal ein Autogramm von den Stars, noch wichtiger war beiden, dass das Licht in der Laterne flackerte. „Ich liiiiebe Laterne“, ließ Mathilde wissen. Das sahen wohl alle Kinder ähnlich.

Von DAN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Region SICHERHEIT IM STRASSENVERKEHR - Tüv-Report: Entwicklung erfreulich

Die Autos von heute sind qualitativ meist besser als die von vor Jahren – und daher fallen weniger bei der Hauptuntersuchung durch, sagt der Tüv Nord in Hannover. Doch selbst wenn hochgerechnet ein paar tausend weniger unsichere Fahrzeuge durch die Region rollen – unterm Strich sind es wohl noch rund 170 000, die eine Gefahr für sich und andere darstellen.

11.11.2017

Großeinsatz in der List: Dutzende Zöllner durchsuchten Mittwoch einen Imbiss und drei Wohnungen. Der Döner-Laden gehört zwei Brüdern (27/32). Das Duo soll seit rund fünf Jahren Mitarbeiter nicht korrekt sozialversichert und außerdem Steuern hinterzogen haben.

11.11.2017

Seit 2014 lebt Moussa S. (30) in Deutschland. Zumindest resultiert aus diesem Jahr die erste Verurteilung. Jetzt saß der Drogen-Dealer wieder vor Gericht. Er hatte einem Zivilpolizisten Kokain verkaufen wollen. Es kam zum Kampf.

11.11.2017
Anzeige