Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Reisen: Wo ist der Urlaub noch sicher?
Hannover Meine Stadt Reisen: Wo ist der Urlaub noch sicher?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 10.02.2016
Anzeige
Hannover

Um 40 Prozent sind bislang die Buchungen zur Hochsaison allein bei der Tui für die Türkei zurückgegangen, wie Europas größter Urlaubskonzern gestern in Hannover mitteilte. Dafür droht Spaniens Zielen in diesem Jahr ein Urlauberansturm. Viel mehr Alternativen für garantierten Sonnengenuss am Meer gibt es nämlich zumindest auf den kurzen Flugstrecken in Europa kaum mehr. Bulgarien profitiert derzeit ebenfalls von der Krisenlage. Griechenland boomt ebenso.

Reiseexperten bleiben angesichts der Entwicklung jedoch gelassen. „Warten wir ab. Wir wissen ja noch nicht, ob die Menschen bei der Türkei nur zögern oder wirklich woanders hinfahren“, betont Tui-Chef Fritz Joussen.

Auch Alltours setzt noch auf eine Trendwende für die Türkei. „Die Buchungen ziehen in den nächsten Wochen an, wenn Bulgarien und Spanien vollgelaufen sind“, glaubt Sprecherin Alexandra Hoffmann. Sie schränkt aber ein: „Vorausgesetzt natürlich, dass die Lage entspannt bleibt.“ Experte Karl Born spricht sogar davon, dass eine Gewöhnung an die Terrorgefahr einsetzt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mitte der Woche ist erreicht - ein Blick auf den kommenden Tag.

10.02.2016

Live, lustig und nicht – wie bei der alljährlichen großen Galavorstellung auch so üblich – in Linden: Die Comedians Hennes Bender, Martin Zingsheim und Ole Lehmann erhielten am Dienstagabend im Theater am Aegi die diesjährigen Publikumspreise von Desimos Spezial-Club.

09.02.2016

Was hat drei 96-Nachwuchsspieler (18 bis 19) dazu getrieben, einen Spielhallenüberfall zu planen? Diese Frage stellen sich Fans und Club (NP berichtete). Bei 96 trafen sich am Dienstag die Trainer der Profis und der Junioren turnusmäßig, darunter auch U-19-Trainer Daniel Stendel und Steven Cherundolo (U 17). Natürlich ein Thema: Die Dummheiten der drei 96-Talente, allesamt Leistungsträger ihrer Mannschaft.

12.02.2016
Anzeige