Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Region Hannover ist Spitze bei der Ausbildung zu IT-Berufen
Hannover Meine Stadt Region Hannover ist Spitze bei der Ausbildung zu IT-Berufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 11.03.2018
AM PROGRAMMMIEREN: Regionspräsident Hauke Jagau zeigt den Roboterarmen, wo’s lang geht. Eine der Attraktionen am Stand der Region auf der Didacta. Quelle: Droese
HANNOVER

Die Bildungslandschaft der Region kann sich sehen lassen. Insbesondere bei den hochwertigen Abschlüssen liegt sie teils deutlich über den Werten vergleichbarer Verdichtungsräume. Das geht aus dem am Dienstag auf der Didacta in Hannover vorgestellten Bildungsreport 2018 hervor.

Etwa alle drei Jahre lässt die Verwaltung die Bildungserfolge in der Region von dem CIMA-Institut für Regionalwirtschaft unter die Lupe nehmen. „Der Trend geht zum Abitur“, betonte CIMA-Leiter Fabian Böttcher. Rund 40 Prozent der Schüler würden die Schule mit der allgemeinen Hochschulreife verlassen. Bundesweit sind es etwa ein Drittel. Ebenfalls 40 Prozent erzielten einen mittleren Abschluss.

Gymnasium die beliebteste Schulart

Die beliebteste Schulart bleibt das Gymnasium, auch hier liegt die Region leicht über dem Bundesschnitt. Rund 70 Prozent aller Schüler besuchen mittlerweile ein Gymnasium, eine IGS oder eine Oberschule. Doch noch immer verlassen rund 500 Schüler die Schule ohne Abschluss. Die Quote von fünf Prozent gehört indes zu den niedrigsten in Deutschland, nur in den Räumen München, Stuttgart, Rhein-Main und Köln-Bonn bleiben noch weniger Jugendliche ohne Abschluss.

Erheblichen Anteil an diesem Erfolg habe der 2010 gegründete Regionale Bildungsbeirat, so der Schuldezernent der Region, Ulf-Birger Franz. Mehrere innovative Projekte seien auf den Weg gebracht worden, um die Chancen auf Ausbildung oder Beschäftigung zu verbessern. So gebe es etwa an mittlerweile 28 Schulen Ausbildungslotsen, ergänzte Oliver Brandt von der Wirtschaftsförderung der Region. „Wir geben nicht auf, passende Angebote zu schaffen“, versprach er.

Berufsschulen erfolgreich, IT-Ausbildung Spitze

Besonders erfolgreich sind auch die Berufsschulen der Region mit rund 41 000 Schülern, davon fast 21 000 im dualen System. „Das verdeutlicht die starke Position der Region als Kompetenzzentrum für berufliche Bildung“, betonte Franz. Hinzu kämen 41 000 Studierende an den elf Hochschulen Hannovers. Bei der Informationstechnologie (IT) nimmt die Region mit einem Anteil der Auszubildenden von 3,5 Prozent bundesweit eine Spitzenposition ein.

Doch Bildung fängt im Vorschulalter an – und bei der Kita-Versorgung räumte Franz Nachholbedarf ein. Insbesondere im Krippenbereich liegt die Betreuungsquote trotz erheblicher Verbesserungen weiter unter dem Bundesdurchschnitt.

Roboterarme ersetzen den Barrista

Im IT-Bereich ist die Region in Sachen Ausbildung Spitze. Das liegt nicht nur an den mehr als 2000 Betrieben dieser Branche oder den 25 universitären Einrichtungen sondern auch an der gezielten Förderung im Schulbereich etwa durch das Projekt „IT macht Schule“ und die Roboterfabrik.

Das betont die Region auch auf ihrem Didacta-Stand (Halle 11, B 24). Dort zeigt unter anderem die BBS ME wie ein Roboter zum Barrista einer Café-Bar werden kann. Was Regionspräsident Hauke Jagau auch gleich selbst ausprobierte.

„Wirklich irre“, zeigte er sich begeistert von der Entwicklung Prof. Sami Haddadins, des Initiators der Roboterfabrik an der Leibniz-Uni. „Eine Revolution. Damit kann jeder programmieren.“ das System besteht aus zwei von der BBS ME im 3-D-Drucker hergestellten Robotarmen und einem leicht zu bedienenden Anwendungsprogramm. Dabei bewegt man die Roboterarme durch den Raum und markiert per Knopfdruck Punkte, die dieser anschließend abzufahren hat. Kinderleicht.

Von Andreas Krasselt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knapp 50 Bunker in Hannover haben Experten untersucht. Einige von ihnen sollen nun unter Denkmalschutz gestellt werden. Auch an dieses dunkle Kapitel der Stadtgeschichte soll erinnert werden.

11.03.2018

Neue Methoden, zu lernen und zu lehren – das gibt es ab heute wieder auf der Bildungsmesse Didacta auf dem Messegelände in Hannover. Mehr als 800 Aussteller präsentieren ihre Ideen, Innovationen und Lernmethoden.

20.02.2018

Die Polizei hat den vermissten 81-jährigen Senior aus Wettbergen gefunden. Zwei Mitarbeiterinnen der Social-Media-Redaktion entdeckten den Mann in der Innenstadt. 

22.02.2018