Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Razzia im Wirtschaftsministerium
Hannover Meine Stadt Razzia im Wirtschaftsministerium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 22.05.2017
Anzeige
Hannover

Die Ermittler filzten bei den beiden Beschuldigten auch die Privatwohnungen.

Augenzeugen berichten, dass mindestens zehn Beamte im Ministerium erschienen seien. Die Razzia startete gegen 9 Uhr.

Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover, Thomas Klinge, bestätigte auf NP-Anfrage die Aktion im Ministerium. Hintergrund ist, dass die Strafverfolger dabei sind, sich „eine eigene Erkenntnislage“ über die Vorgänge im Wirtschaftsministerium zu erarbeiten. Es wurden Datenträger und Schriftstücke sichergestellt, die nun ausgewertet werden müssen.

Auch in den Wohnungen von Behrens und Wittke wurde nach Speichermedien und Aufzeichnungen gesucht. Beide seien bei den Durchsuchungen „sehr kooperativ“ gewesen.

Britta Mahrholz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige