Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Rathaus: Ramadan-Empfang „nicht religiös“
Hannover Meine Stadt Rathaus: Ramadan-Empfang „nicht religiös“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 12.07.2016
Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Das elfte Treffen stand auch im Zeichen des kürzlich erreichten Durchbruchs bei den Islamverträgen zwischen dem Land Niedersachsen und den muslimischen Organisationen.

Schostok widersprach gegenüber der NP dem Eindruck, der Rathaus-Empfang habe religiösen Hintergrund. „Wir laden nicht nur Vertreter der 35 muslimischen Organisationen der Stadt ein, sondern auch Vertreter des Rates, der Verwaltung und die des interreligiösen Dialoges. Das heißt, aus dem Haus der Religionen sind Vertreter der anderen Glaubensgemeinschaften sowie aller Kirchen dabei.“

Der OB verwies darauf, dass es bei dem jährlichen Empfang zum Ende der muslimischen Fastenzeit aber keinesfalls um religiöse Abläufe gehe: „Wir machen ja kein muslimisches Festgebet, keine Koranrezitation, und kein Imam spricht.“ Das Ritual des Fastens sei etwas Verbindendes über die Grenzen der Religionen hinweg.

Als Rednerin war diesmal die Hochschullehrerin Annett Abdel-Rahman dabei, die für den Landesverband der Muslime (Schura) im Beirat für den islamischen Religionsunterricht in Niedersachsen sitzt. Für Schostok ist der Empfang auch eine Ehreneinladung für die muslimischen Gemeinden: „Wir würdigen damit ihren ehrenamtlichen Einsatz für die Gemeinschaft.“

Die Stadt sei religionsneutral – auch wenn seit mittelalterlicher Tradition ihr OB auch immer Patron der Marktkirche sei, betonte Schostok. Aktuelles Thema sei der Bedarf an Wohnungen, Schul- und Kitaplätzen sowie Kindersprachkursen und Arbeitsplätzen für Flüchtlinge. Schostok bedankte sich dabei für das große Engagement der muslimischen Gemeinschaften für die Betreuung und die Versorgung von Flüchtlingen. „Darüber wird häufig nicht gesprochen“, so der OB. Er kritisierte aber auch Rechtspopulisten sowie Werbeaktionen von Salafisten vor Flüchtlingsunterkünften.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Guten Morgen, Hannover. Bereit in den Tag zu starten? Hier lesen Sie, was heute in Hannover wichtig ist.

12.07.2016

Hannover steckt in der Staufalle. Und immer mehr Autofahrer sind genervt.

14.07.2016

Mit Plakaten allein kann man sicherlich keine Wahl gewinnen. Dennoch gelten sie als unverzichtbar im Kampf um Stimmen.

14.07.2016
Anzeige