Navigation:
Preise

Ranking: Kino in Hannover besonders teuer

Laut einer Untersuchung ist der Besuch des Kinos in Hannover bundesweit am drittteuersten.

Hannover. Das Onlineportal Gutscheinsammler.de hat die Preise in 20 deutschen Städten verglichen. Am teuersten ist der Kinobesuch in Duisburg (10,30 Euro), gefolgt von Bochum (9,93 Euro) und Hannover (9,65 Euro). Besonders günstig können Gäste in Dortmund Filme anschauen (7,65 Euro) sowie in Leipzig (8,07 Euro) und Münster (8,25 Euro).

Am Kinotag, also dem günstigsten Tag der Woche, teilt sich Hannover mit Nürnberg und Düsseldorf den vierten Platz der teuersten Eintrittspreise (7,00 Euro). Duisburg ist mit 8,20 Euro am teuersten, Dortmund bietet Tickets für 5,50 Euro.

Verglichen wurden jeweils die Eintrittspreise der drei größten Kinos der Stadt, für Filme ohne Überlänge oder 3D.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok