Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Prozess um Zoo-Viertel-Mord beginnt bald
Hannover Meine Stadt Prozess um Zoo-Viertel-Mord beginnt bald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 26.10.2015
Bald vor Gericht: Florian K. soll Andrea K. in ihrer Wohnung an der Mars-La-Tour-Straße im Zoo-Viertel ermordet haben.
Anzeige
Hannover

Die Staatsanwaltschaft wirft Florian K. vor, die Chefin einer Zeitarbeitsfirma beraubt und brutal ermordet zu haben. Die belastenden Indizien: K. habe mit dem Mercedes SLK des Opfers den Tatort verlassen und mehrmals vergeblich versucht, mit den Bankkarten der Ermordeten Geld abzuheben. Laut Medienberichten soll die Polizei auch DNA-Spuren des Angeklagten unter den Fingernägeln des Opfers gefunden haben.

Doch es bleiben viele Fragezeichen. Die 49-Jährige wurde am 5. Mai vormittags in ihrer Wohnung im Zoo-Viertel (Mars-La-Tour-Straße) tot in der Badewanne entdeckt. Doch wie und woran ist sie gestorben? Nach NP-Informationen soll sie erwürgt worden sein. Anwalt Kotios sagt: „Man hat Morphium in ihrer Wohnung gefunden. Das lässt Raum für Fragen.“

Klar ist, dass sich der Angeklagte und das Opfer kannten. Den Ermittlungsergebnissen zufolge haben sie sich mindestens einmal vor dem 4. Mai persönlich getroffen. Für Andrea K.
müsse das aber nichts heißen. „Sie hatte zu vielen Männern sexuellen Kontakt“, sagt der Anwalt.

Mit einem ihrer Bekannten habe sie kurz vor ihrem Tod noch Sex gehabt, sagt Anwalt Kotios. Von diesem Mann gebe es mehr DNA-Spuren als vom Angeklagten; unter anderem auch auf der Geldbörse der Toten.
Angeblich habe dieser Mann ein Alibi. Doch was ist das wert, wenn der Todeszeitpunkt nicht genau feststeht? Der Prozess ist auf fünf Tage angesetzt. Anwalt Kotios glaubt nicht, dass das reichen wird. Thomas Nagel und Harald Grube

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was steht am Wochenende in Hannover und der Region auf dem Programm? Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt.

23.10.2015

Ein 35-Jähriger ist am Donnerstag gegen 22 Uhr in eine Kindertagesstätte an der Straße Hägewiesen eingebrochen: Die Polizei ertappte den Mann und nahm ihn nach einer kurzen Flucht fest.

23.10.2015

Im Gefängnis 
hat Cetin L. (22) seinen Schulabschluss gemacht. Doch Kopfrechnen scheint ihm nach wie vor Probleme zu bereiten.
Wegen Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz und Körperverletzung sollte er jetzt 60 Tagessätze zu je 15 Euro (900 Euro) zahlen. Doch der Angeklagte meinte, dass eine runde Summe besser zu rechnen sei, und schlug einen Tagessatz von je 20 Euro vor.

26.10.2015
Anzeige