Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Proteste gegen Bundeswehr-Biwak bleiben friedlich
Hannover Meine Stadt Proteste gegen Bundeswehr-Biwak bleiben friedlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 08.08.2010
Polizeibeamte sicherten das Biwak der Bundeswehr in Hannover Quelle: Schaarschmidt
Anzeige

Feldjäger führten die Demonstranten vom Gelände und übergaben sie der Polizei, wie ein Bundeswehrsprecher am Sonntag sagte. Fünf Parteimitglieder hatten kurz vor den Eröffnungsreden am Samstag versucht, sich auszuziehen und T-Shirts mit der Aufschrift „No War“ zu zeigen.

Kurz darauf habe eine Frau Protestparolen gerufen und Flugblätter der Linken verteilte, sagte der Sprecher. Auch sie erhielt einen Platzverweis. Vor dem Festgelände hatten sich außerdem etwa 30 Demonstranten mit Kunstblut beschmiert. Die Polizei nahm ihre Personalien auf.

Zu dem traditionellen Sommerfest im Stadtpark kamen am Samstag 5500 Gäste, darunter Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) und Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP). Die Bundeswehr richtet die Veranstaltung seit 1973 aus. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 17-Jähriger ist vermutlich bei einem Grillunfall in Hannover ums Leben gekommen.

08.08.2010

Nach zwei Unfällen auf der Autobahn 7 ist es am Samstag zu kilometerlangen Staus zwischen Hannover und Hamburg in beiden Richtungen gekommen.

07.08.2010

30 Prozent aller Niedersachsen engagieren sich ehrenamtlich. Weil das trotz allem nicht reicht, ruft Promi-Regisseurin Franziska Stünkel in Hannover Freiwillige dazu auf.

06.08.2010
Anzeige