Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Porsche-Diebstahl leicht gemacht
Hannover Meine Stadt Porsche-Diebstahl leicht gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.09.2017
Symbolfoto.  Quelle: pixelio
Anzeige
Lehrte

 „Fünf Türen, die offen sind für jedes Abenteuer“ – so wirbt Porsche für sein Sport-SUV Cayenne. Eine Lehrter Porsche-Fahrerin nahm das jetzt offenkundig wörtlich. Die 52-Jährige ließ ihren Cayenne Mittwochabend nicht nur mit offener Tür, sondern auch mit laufendem Motor vor ihrem Haus in der Köhlerheide stehen. Eine Einladung an potenzielle Autodiebe, die gegen 16.35 Uhr von einem Täter spontan angenommen wurde.

Während die 52-Jährige laut Polizeikommissariat Lehrte nur noch „schnell etwas aus dem Haus holen wollte“, stieg ein Unbekannter in das braune Fahrzeug und gab Gas. Als die Besitzerin aus ihrem Haus kam, „sah sie gerade noch ihren wegfahrenden Pkw und alarmierte die Polizei“, berichtet Polizeihauptkommissar Philipp Guttack auf NP-Anfrage.

Doch weit kam der Dieb des PS-starken Fahrzeuges, Baujahr 2011, nicht. Was allerdings nicht an der Polizei lag. Der Unbekannte stellte das Auto, das noch rund 35 000 Euro wert ist, mehrere hundert Meter weiter ab. Auf dem Fußweg der nahen Iltener Straße. Dort dürfen zwar auch Autodiebe nicht parken; aber immerhin stellte der Täter den Motor ab. Dann schloss er alle Türen, öffnete die Heckklappe, nahm den Schlüssel und flüchtete zu Fuß.

„Theoretisch hat der Täter jetzt weiter Zugriff auf das Fahrzeug“, sagt Guttack. Dessen Kollegen fahnden weiter nach dem Täter – und überlegten auch, ob sie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Porsche-Besitzerin einleiten sollten. Denn, so die Polizei, wer sein Kraftfahrzeug nicht richtig sichert und somit Kriminellen die Arbeit deutlich erleichtert, könne wegen einer Ordnungswidrigkeit belangt werden. Doch letztlich sahen die Ermittler davon ab.

Eine Personenbeschreibung des Diebes gibt es nicht. Deshalb setzt das Polizeikommissariat Lehrte auf die Hilfe von Zeugen. Hinweise an Telefon 051 32/82 70.

Von Andreas Körlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige